Jump to Main ContentJump to Primary Navigation
lcs

Deutsche Talente in der LCS

Insgesamt sechs deutsche Persönlichkeiten sind momentan auf der europäischen LCS Bühne zu sehen. Wir haben für euch die Spieler Gilius, PowerOfEvil, Amazing, Noxiak, sowie die zwei Trainer Nyph und Sheepy genauer unter die Lupe genommen.

Berk "Gilius" Demir

Gilius

Fokussiert: Gilius auf der großen Bühne.

Der 19-Jährige Gilius tritt seit dieser Saison fest für Elements in der europäischen LCS an, sein Liga-Debüt hat der Jungler aber schon seit Längerem hinter sich. Im Juli 2015 hat er Kikis bei den Unicorns of Love ersetzt und somit den Weg in die LCS das erste Mal gefunden. Davor konnte man ihm schon bei den Unicorns Of Love, G2 Esports und SK Gaming Prime in der Challenger Series beim junglen zusehen. Noch bevor Gilius jemals ein LCS Spiel bestritten hat, durfte er in der Weltmeisterschaft spielen. Durch die Spielsperre von SK Gamings Jungler Svenskeren in der Gruppenphase, durfte der Deutsche drei Spiele lang in der Königsklasse aushelfen.

Bei Elements kann ich meine besten Champions spielen. Ich denke, es wird eine gute Saison werden.

Gilius im Interview mit Sport1

Im Spiel vertraut Gilius auf einen aggressiven Jungle-Stil. Champions wie Lee Sin, Rengar und und Elise passen am besten zu Berks Spielweise. Bei den Unicorns of Love, sowie bei G2 Esports wurde er oft zu einer mehr unterstützenden Rolle gezwungen. Erst jetzt bei Elements kann Gilius seine aggressive Ader ausleben. Sein Team teilt sich nach der dritten Woche mit Fnatic und Origen den fünften Platz mit einer Bilanz von 3-3.

POE

Gut Gelaunt: Tristan Schrage alias PowerOfEvil

Tristan "PowerOfEvil" Schrage

Der 18 Jahre alte Tristan Schrage hat sich explosiv in die professionelle Szene etabliert, als er mit den Unicorns of Love bei den Intel Extreme Masters San Jose 2014 antrat. Das Team, das sich erst frisch für die LCS qualifiziert hatte, konnte den Favoriten Team SoloMid in einem echten Davidsieg 2-0 in die Schranken weisen. PowerOfEvil zeigte auf Champions wie Syndra und LeBlanc der Öffentlichkeit das erste Mal sein Können und schloss das Turnier mit einer höheren Gesamt-K/D/A, als die großen Mid-Lane-Giganten wie Bjergsen oder Froggen, ab. Auch letztes Jahr in der LCS konnten wir PowerOfEvils Fähigkeiten im pinken Trikot sehen. Nach knappem Verpassen der Qualifikation für die Weltmeisterschaft, wechselte der Hesse pünktlich zum Saisonstart zu Origen, um xPekes Platz in der Mid-Lane einzunehmen.

Verfolgt man PowerOfEvils Spiele, merkt man schnell, dass er ein Händchen für sehr spezielle Strategien hat. Besonders bekannt wurde er letztes Jahr, als er Zerschmettern auf der Mid-Lane gewählt hat - und das mit 3 verschiedenen Champions! Während der Beschwörerzauber mit Ezreal bei vielen recht beliebt war, wurde er bei der Wahl von Zerschmettern auf Orianna und Kayle nur belächelt. Erst nach der Fünffachtötung mit Orianna waren die Kritiker stumm und seine Mid-Lane-Gegner.. zerschmettert.

Maurice "Amazing" Stückenschneider

Amazing

Zwei Deutsche im Gespräch: Amazing und PowerOfEvil.

Ein neues Gesicht ist der 21-Jährige Jungler auf keinen Fall. Sein Debüt gab der Westfale nämlich schon im Spring Split 2014 beim EU LCS Team Copenhagen Wolves. Schon dort hat mit starker Präsenz auf der Karte gezeigt, was in ihm steckt. Dieses Potenzial entdeckte auch die nordamerikanische Mannschaft Team SoloMid, das den Deutschen im Mai 2014 unter Vertrag nahm. Amazing war somit einer der ersten, die den Weg in die USA beschritten haben. Zum Start der LCS 2015 gab er schließlich seine Rückkehr in die Heimat bekannt, um mit dem von xPeke neu geformten Challenger Team Origen den Weg in den Summer Split zu bestreiten - mit großem Erfolg. Nach einem sehr erfolgreichen zweiten Platz in der regulären Saison unterlag das Team Fnatic im Finale. In der darauffolgenden Weltmeisterschaft zeigte das Team, dass mit Europa immer zu rechnen ist und erreichte das Halbfinale, wo sie dem späteren Gewinner des Turniers, SK Telekom T1 unterlagen.

Ich hatte schon immer viel Spaß am Wettkampf und der Wettkampf in LoL ist extrem stark.

Amazing im Interview mit der Sportschau

In der Kluft setzt der Jungler auf starke Champions mit Spielmacherpotential. Schwer zu spielende Jungler wie Lee Sin und Elise liegen Amazing am meisten. Trotzdem zeigt er regelmäßig sein Können auf starken Meta-Champions wie Gragas oder Rek’Sai. Nach einem schweren Start in die diesjährige Saison hat sich Amazing zusammen mit seinem Team inklusive Sitznachbar PowerOfEvil vorerst auf den 5. Platz festgesetzt.

Noxiak

Gewonnen! Noxiak überragt nicht nur körperlich.

Lewis "Noxiak" Felix

Der 21-Jährige Supporter startet seit dieser Frühlingssaison für Fnatic, ein Team, das die letzten drei Jahre den Veteran des Westens schlechthin im Kader hatte, YellOwStaR. Als dieser das Team im Dezember verlassen hat, um quer über den Atlantik zu Team SoloMid zu wechseln, wurde der Gaming-Stuhl neben Rekkles frei und schließlich von Noxiak gefüllt. Schon Anfang 2015 konnte dieser in Fnatics Zweitteam, Fnatic Academy, die ersten Eindrücke in der Organisation hinterlassen. Auch Lewis hat schon vor dieser Saison auf der LCS Bühne gespielt. Im Spring Split 2015 ersetzte er MeetYourMakers Supporter Nisbeth und konnte so insgesamt sechs Spiele LCS Luft erschnuppern. Über mehrere Stationen in der Challenger Szene ist Noxiak seit Januar nun beim EU LCS Titelverteidiger.

Ich will kein Supporter sein, der die Laning Phase übersteht, Ich will sie gewinnen!

Noxiak im Interview mit Sport1

In den ersten Wochen der diesjährigen Saison hat man Noxiak auf Champions mit Eröffnungspotenzial gesehen, allen voran Alistar und seinem Geheimtipp: Poppy. Was man dem 1,96 großen Koloss aber gar nicht zutrauen würde, ist, dass seine präferierten Champions eher bei Heilern und defensive Supportern wie Nami, Janna und Morgana liegen. 

Patrick "Nyph" Funke

Nyph

Nyph (links): Handschlag vor dem Spiel

Der 25-Jährige Baden-Württemberger hat schon eine lange Karriere hinter sich. Der Werdegang des Supporters startete im Juni 2011, als er zusammen mit dem deutschen Kollegen CandyPanda die Bot-Lane von SK Gaming formte. Das Dreamteam hielt sich beachtliche zweieinhalb Jahre, bevor sich die Wege trennten. Nach wechselhaften Ergebnissen in der LCS verließ Nyph das Team, um mit Froggens neu geformtem Superteam Alliance den Spring Split 2014 zu bestreiten. Es begann eine Phase mit wechselhaften Ergebnissen, wechselhaften Supportern im Team und wechselhaften Teamnamen, da sich das Team Anfang 2015 in Elements umbenannte. Nyph wanderte zweimal von der Rolle als Support zum Trainer des Teams, bis er sich, vorerst, als Coach festgelegt hat. 

sheepy

Im Gespräch mit seinen Einhörnern: Trainer Sheepy

Fabian "Sheepy" Mallant

Fabian Mallant, besser bekannt als Sheepy, ist viel mehr als nur der Coach von Unicorns Of Love, er ist das Gesicht der Organisation. Er formte das Team Anfang 2014, damals noch mit sich selbst als Jungler. Sheepy erkannte schnell seine präferierte Rolle im Team, als Teamführer und Coach, und schuf einen Platz im Team, den erst Gilius und schließlich Kikis einnahm. Die Qualifikation in die LCS gelang das erste Mal für das Frühjahr 2015, genauso wie die eindrucksvolle Leistung bei den Intel Extreme Masters San José. Sheepy steht seit den Anfängen in der großen Liga jedes Mal hinter den Spielern als Trainer, Manager und Gründer der Organisation.