Jump to Main ContentJump to Primary Navigation
Community

Alisas erste Schritte in League of Legends

Aller Anfang ist schwer, ganz besonders in League of Legends. Vinzenz hat eine mutige Neueinsteigerin bei ihren ersten Schritten  in der Kluft der Beschwörer begleitet und ihre Erfahrung zusammengefasst.

Der Ladebalken stockt bei 90 Prozent. Alisa nippt an einer Energydrink-Dose und schaut auf den Bildschirm. Nervös legt sie eine ihrer rot-braunen Haarsträhnen hinter das linke Ohr. Der Ladebalken springt auf 100 Prozent und macht dem orangefarbenen Startknopf Platz. Vorsichtig, fast andächtig langsam tippt Alisa ihren Beschwörernamen samt Passwort in die Eingabefelder. "Login bestätigt". Ein Klick schallt aus den beiden Lautsprechern, der Client öffnet sich.

Alisa hat noch nie in ihrem Leben League of Legends gespielt. Sie als blutige Anfängerin zu bezeichnen, wäre eine grobe Untertreibung. Das Einzige was sie über das Spiel bisher weiß ist, dass ihr Freund früher regelmäßig gezockt hat und er in die Bronze Division Drei eingestuft worden war. Was Bronze Drei bedeutet, weiß sie eigentlich auch nicht wirklich.

„Mitspielen wollte ich schon immer, aber getraut hab ich mich nie", sagt sie und nimmt noch einen Schluck aus der Energy-Dose. „Hääh, wieso muss ich jetzt nochmal einen Beschwörernamen aussuchen?" Sie zuckt mit den Schultern. „Egal, ich nehm einfach den selben Namen nochmal."

Ein neues Fenster erscheint. Anfänger, RTS Spieler, Veteran oder Experte. Der Mauszeiger wandert zur ersten Antwort.

Level 1, Anfänger Bots:

Ein Ritter mit Zopf und Edelsteinhammer, ein Ninja und ein Yeti auf der Top-Lane, sowie eine rothaarige Frau mit Piratenhut und ein blondes Mädchen mit schrillem Lachen sind Alisas erste Gegner in ihrer noch jungen Laufbahn. Die Beschwörer, die schon mehr als eine halbe Stunde Spielzeit auf dem Buckel haben, würden die fünf Champions wahrscheinlich als Taric, Shen, Nunu, Miss Fortune und Lux identifizieren.  

„Ich will irgendwas, das schießen kann.“ Mit diesem Mantra geht Alisa in ihre erste Champion Auswahl. Der Mauszeiger gleitet über die einzelnen Championportraits und bleibt auf dem Bild von Jinx hängen.  

„Eigentlich sieht die extrem unsympathisch aus.“ Egal, der Raketenwerfer und die Minigun haben Alisa überzeugt. Mehr Schießen geht nicht. Sie loggt ein. Der Timer in der Ecke zeigt noch 30 Sekunden bis zum Spielbeginn. Alisas Finger lösen sich von Tastatur und Maus und sie nimmt einen weiteren Schluck.

„Oh, was mache ich jetzt.“ Alisa dirigiert Jinx in Richtung Top-Lane. Kurz vor dem ersten Turm, dreht sie plötzlich um. Alisa hat die Goldanzeige entdeckt. „Davon kann ich mir was kaufen, richtig?“ Sie klickt auf den Händler und kauft sich eine Dorans Klinge, dem empfohlenen Startgegenstand. Zwanzig Sekunden später steht sie am äußersten Top-Lane Turm. Die Vasallenwellen treffen sich und  schwappen ineinander. Zusammen mit ihrem Lanepartner Lux stürzt sie sich in das erste Gefecht gegen Shen und Nunu-Bot. Alisa klickt wie wild, scheucht Jinx kreuz und quer über die Lane. „Ich habe keine Ahnung, was ich hier mache.“

Der Bildschirm färbt sich rot und wird danach urplötzlich grau. Alisa hat ihren Champion in den gegnerischen Turm manövriert. 600 Schaden vom Turm in drei Sekunden, das war zu viel für die grazile Schützin. Im Laufe des Spiels folgen auf den ersten Tod zehn weitere. Vor allem Nunu-Bot stellt für Alisa ein unüberwindbares Hindernis dar. „Der ist mein Erzfeind, der versteckt sich nur vor mir.“ Um ihren Erzfeind in seine Schranken zu verweisen, wagt Alisa auch den ein oder anderen riskanten Towerdive. Mit meist mittelmäßigem Ausgang. Als nach 40 Minuten der gegnerische Nexus explodiert, hat sie insgesamt elf Tode durchlebt. Ein echtes Martyrium. Mit null erzielten Tötungen ist auch hier noch ordentlich Luft nach oben.

„In meinem Team bin ich im guten Mittelfeld, der Garen hat 0/17", meint Alisa und lächelt schelmisch.

Level 5: Echte Gegner

„Das wird ne harte halbe Stunde.“ Zum ersten Mal trifft Alisa auf menschliche Gegner und die setzen ihr gleich heftig zu. Ihre Shyvana musste in den ersten acht Minuten schon drei Tode verkraften. Im Chat taucht plötzlich eine Nachricht auf: „Shyvana, geh wo anders hin!“ Alisa stutzt. „Meint die Jinx jetzt mich?“ Sie geht weiter stur den Weg zurück zur Bot-Lane. Plötzlich dröhnen mehrere Pings aus den Lautsprechern. Vor Schreck rutscht Alisas Maus vom Mauspad. „OK, die meint wirklich mich.“ Alisa lässt Shyvana in die Mitte trotten. Dort sieht es auch nicht viel besser aus. Der gegnerische Ziggs bombt ihre Drachenfrau zurück in den heimischen Brunnen. Wieder ploppt eine Meldung im Chat auf: Noob Shyvana report. Die drei Wörter spiegeln sich in Alisas Brillengläsern. Ihre Finger fangen an unruhig auf die Tischplatte zu trommeln, sie nestelt an den Knöpfen ihres Pullovers. Auch der Rest des Spiels verläuft nicht besser. Nach ihrem achten Tod melden sich ihre Mitspieler wieder zu Wort.

Alisas Todescountdown ist mittlerweile extrem hoch. Sie geht erstmal kurz frische Luft schnappen während der Spielbildschirm weiterhin grau ist. Als sie wiederkommt, hat sie das Spiel gewonnen. Aller Anfang ist schwer, aufgeben will sie jedoch nicht, denn Übung macht den Meister.