Jump to Main ContentJump to Primary Navigation
worlds

Championvielfalt auf der Top-Lane

In diesem Jahr weichen die Top-Lane Picks definitiv stark von der Auswahl vom letzten Jahr ab. Dies hängt meistens von der aktuellen Meta und natürlich auch den Patches ab, welche im Laufe der Zeit online gehen.

Renekton

Renekton dominiert?

Champions im Wandel

Im vorherigen Jahr regierten besonders AP-Tanks wie Alistar und Maokai die Top-Lane. Vor allem der Minotaurus hatte zu Beginn eine 100%ige Bann- und Pickrate und wurde aufgrund seiner Fähigkeiten von den Teams gefürchtet. Die beiden massiven Tanks konnten durch ihre Zauber schnell die Kontrolle über den Gegner gewinnen und sind ausgezeichnete Initiatoren eines Kampfes. Doch nicht nur die Kolosse dominierten die Picks, auch AP-Bruiser wie Ryze und Rumble hatten ihre großen Auftritte im Jahr 2014. Generell stand die Fähigkeitsstärke hoch im Kurs, und AD-Champions wie Dr. Mundo und Irelia standen weniger im Vordergrund.

Doch dieses Jahr hat sich das Blatt extrem gewendet. Zwar gibt es immer noch AP-Picks wie Lulu auf der Top-Lane, doch vor allem die Juggernauts sind im Fokus. Darius ist ein überaus beliebter und gefährlicher Champion – welcher, wenn er nicht gebannt wird, die Top-Lane und die Kämpfe an sich reißt. Durch seine Veränderung der Passiven und seine zusätzliche Heilung, ist die Hand von Noxus fast schon ein Sieggarant für jedes Team, welches die Möglichkeit erhält ihn auszuwählen.

Gnar

Schrecken im Kinderzimmer

Die Vielfalt steigt

Abgesehen von dem unaufhaltbaren Darius gibt es natürlich noch andere Champions, die auf der Top-Lane präsent sind. Auch Gnar ist ein gern gesehender Pick und auch Bann, da er das perfekte Kit für einen Top-Laner hat: Er verbraucht kein Mana, er hat einige Fluchtmöglichkeiten und ist sowohl Fern- als auch Nahkämpfer. Seine ultimative Fähigkeit im Mega-Gnar Modus „GNAR!“ hat schon so einige Kämpfe entschieden.

Die Liste der möglichen Top-Laner kann in diesem Jahr aber unendlich weitergehen. Es wurden auch schon AP-Tanks wie Maokai und Malphite gesichtet, sowie Assassinen wie Fiora, Yasuo und Ekko. Es scheint kein Limit zu geben, welcher Champion gespielt werden kann und wer genau in der Meta erscheint. Es wirkt eher so, als wird die Wahl des Champions auf das gesamte Match-up abgestimmt und auf den eigenen Spieler – oder gibt es jemanden, den man im kompetitiven Bereich nicht spielen kann? Gibt es ein Limit?

Champions unlimited

Definitiv kann gesagt werden, dass manche Picks eher ungeeignet sind für das kompetitive Spielen im Team. Ein Champion wie Nasus wird zum Beispiel nicht gewählt und ist eher für die Solo-Queue geeignet. Dadurch, dass er mit seinem Q stets farmen muss, um den zusätzlichen Angriffsschaden zu sammeln, ist er im aktiven Kampfgeschehen eher passiv und unterstützt sein Team erst zu einem späteren Zeitpunkt. Er ist nicht darauf ausgelegt ein Teamplayer von Anfang an zu sein, im Gegensatz zu Gnar zum Beispiel, der durch seine Mega-Gnar Form essenziell für jeden Teamkampf ist. Auch ein Champion wie Tryndamere ist bei den Profi-Spielern kaum vorzufinden, da seine Hauptaufgabe das Einreißen der Türme ist und eher eine Dauerkarte für seine eigene Lane hat, als bei größeren Kämpfen mitzumischen.

Dementsprechend sind vor allem Champions wie Fiora, Riven und Hecarim in den Halbfinalen gesichtet worden. Durch zum Beispiel die Kombination von Teleport, Heimwacht und „Ansturm der Schatten“ (R) ist Hecarim der König der schnellen Kampferöffnungen. Er besitzt viel mehr Möglichkeiten, aktiv am Geschehen teilzunehmen und sein Team zu unterstützen. Aber nicht nur das Pony hatte letzte Woche einen starken Auftritt, insbesondere die große Duellantin, Fiora, bahnte sich ihren Weg durch die Kluft. Seit ihrem Update gilt sie, neben Darius und Gangplank, ebenfalls als einer der Geheimwaffen der kompetitiven Szene. Die Ergänzung ihrer passiven Fähigkeit, welche die Schwachpunkte der Gegner erkennt, und der Heilung von „Große Herausforderung“ machen Fiora nun zu einer enorm hohen Schadensausteilerin. Sie kann ihre Feinde im Schach und gleichzeitig die Lebensleiste ihrer Verbündeten hoch halten und somit viele Kämpfe für sich entscheiden.

Das Finale naht

Die Liste der Champions auf der Top-Lane findet fast kein Ende. Dieses Jahr ist die Championvielfalt enorm hoch und es wurden bereits insgesamt 74 verschiedene gepickt. Zwar gibt es ein gewisses Limit, da manche von ihnen eher für andere Modi geeignet sind, doch noch sind die Weltmeisterschaften nicht vorbei. Wer weiß, vielleicht überraschen die Teams im Finale noch einmal mit ungewöhnlichen, noch nicht gesehenden Top-Lane Picks.

Welcher Top-Lane Champion ist euch am meisten aufgefallen? Wer wird das Finale dominieren?