Jump to Main ContentJump to Primary Navigation
Community

Die Universitätsliga im Überblick!

Nicht verpassen! In den kommenden Wochen findet die Endphase der Universitätsliga statt. In spannenden Duellen kämpfen die verbliebenden Teams nach einer erbitterten Saison um den ersten Platz. Nehmt ihr auch an der Liga teil oder gibt es an eurer Schule etwas Ähnliches?

WIE ALLES BEGANN

Aller Anfang ist schwer und so war es auch bei der Gründung von der University eSports Germany Organisation. Diese wurde im Herbst 2013 von einer Handvoll motivierter Studenten ins Leben gerufen, die sich alle dieselbe Frage stellten: Wieso gibt es bislang noch gar keine Hochschulliga? Unabhängig voneinander haben sich über Monate hinweg zuvor eigene kleine Ligen gegründet. Nach kurzer Dauer wurden die Pioniere städteübergreifend aufeinander aufmerksam und haben angefangen über zukünftige Pläne zu sprechen. Dies war unter anderem durch das Forum möglich, in dem sich einige Gruppen kennengelernt haben und so nahm das Ganze schließlich seinen Lauf. Nach einigen Gesprächen und dem Austausch von bisher gesammelten Erfahrungen, waren alle Beteiligten der Ansicht, dass sich das Projekt Universitätsliga am besten gemeinsam verwirklichen ließe. Die Fusion im Frühjahr 2014 beider Teams stellte den Grundstein der UEG dar und verschaffte dem Projekt der Universitätsliga Rückenwind.

NACH 2 JAHREN GEMEINSAME ARBEIT ENDLICH TREFFEN BEI DER EU LCS

Uni League

In der siebten Woche haben rund 30 Mitglieder der UEG die EU LCS besucht

Mittlerweile besteht die Organisation aus rund 20 ehrenamtlichen Helfern, damit hinter der Bühne alles reibungslos abläuft. Schließlich wird nicht nur eine eigene Homepage betrieben, sondern auch Grafiken erstellt, ein wöchentlicher Stream aufgesetzt und einiges auf Facebook geposted! Gerade zwischen Studium, Job, Praktika oder Semesterferien ist dies immer eine besondere Herausforderung, weshalb sich das Team nun eine Belohnung gegönnt hat. Nach rund zwei Jahren harter Zusammenarbeit schafften sie es sich nun endlich auch einmal zu treffen. Einen besseren Ort als das EU LCS Studio könnte es dafür wohl nicht geben und die Jungs und Mädels haben ihren Aufenthalt sichtlich genossen – schließlich hat man nicht immer die Chance hinter die Kulissen einer solchen Produktion zu schauen und sich auch mit professionellen Spielern und Castern auszutauschen. In den kommenden Monaten wird es mehr bundesländerübergreifende Events geben. Damit ihr keines verpasst abonniert ihre Facebook Seite einfach und seid immer auf dem neusten Stand.  

DIE LIGA

Wenn ihr euch nun fragt wie die Liga aufgebaut ist, dann könnt ihr in dem nächsten Teil mehr dazu erfahren. Falls ihr schon einiges darüber wisst, findet ihr weiter unten den Spielplan! 

Aber nun zurück zu dem Thema: Die Entstehung des Ligensystems. In Zusammenarbeit mit Streamern und teilnehmenden Teams wurde das Ligensystem über Wochen hinweg verbessert, damit ein möglichst faires Turnier dabei entsteht. In der zweiten Saison wurde aus diesem Grund die Universitätsliga in zwei Ligen aufgeteilt. Vergleichbar ist es so mit der LCS und CS oder eben mit zum Beispiel der Bundesliga im Fußball. In der ersten Liga spielen die zwölf besten Teams, welche den Titel und Preise unter sich ausspielen. Letztes Jahr konnte das Gewinnerteam eine Reise zu einem LCS Spieltag nach Berlin gewinnen. In der zweiten Liga gibt es keine Begrenzung der möglichen teilnehmenden Teams, weshalb es im Wesentlichen um den Aufstieg in die erste Liga geht. Gleichzeitig jedoch gibt es auch die Möglichkeit herauszufinden wer das beste League of Legends Uniteam in Deutschland ist. Wenn ihr noch nicht in der Liga seid, aber schon ein Team besitzt, dann geht einfach auf die UEG Website und registriert euch!

Uniliga

Bei der LCS waren Mitglieder der Uniliga nicht zu übersehen

WER SIND DIE TEAMS?

Ihr wollt mehr über die Teams erfahren? Im Folgenden stellen wir euch drei der teilnehmenden Mannschaften vor. Weitere Informationen könnt ihr auch auf der Homepage der Uniliga lesen. Dort ist es auch möglich die Teamaufstellungen der Liga zu begutachten.

NEAT

  • Das Team „Not Even A Team“ gehört zu Grundgesteinen der Uniliga. Das Team bestand zunächst aus einen Mix aus Aachener und Bielefeldern, musste sich nach neuem Regelwerk deshalb auflösen, da nun vier der aktiven Spieler von ein und derselben Hochschule stammen muss. Dadurch entstand nun etwas wie Schwesterteams: NEAT A aus Aachen und NEAT B aus Bielefeld! 

Bayreuth UBT T1

  • Durch die Zusammenarbeit mit Bayreuth und ihr Engagement im eSports, war es von Anfang an ziemlich logisch, dass auch hier eine Mannschaft in der Liga spielen wird. Mit UBT T1 ist es ein Team, was nicht nur aus Studenten aus Bayreuth besteht, sondern auch dort zusammen trainiert. Da ist es auch nicht verwunderlich, dass die Mannschaft in der derzeitigen Saison an der Spitze steht.

eSUKA 

  • eSUKA ist schon fast eine eigene Franchise. Sie stellten für die Qualifikationsturniere insgesamt vier Teams, von den es leider nur eins geschafft hat. Trotzdem scheinen die Studenten in Karlsruhe besonders gerne zu spielen – sie nehmen nämlich noch an anderen Turnieren teil! Von diesen Spieleliebhabern wird man sicherlich noch mehr in den kommenden Wochen hören.

VERPASST NICHT DAS FINALE

Momentan geht es in die heiße Phase der Sommersaison, denn das Viertelfinale steht in wenigen Tagen an. Am 24.07 ist es soweit und ihr könnt auf dem Twitch Channel die ganzen Duelle live mitverfolgen. Am 30.07 und 31.07 findet dann das Halbfinale statt und in der Folgewoche könnt ihr am 07.08 für das große Finale einschalten. Alle Spiele beginnen jeweils um 15:00 Uhr!

Seid ihr selber Teil der Universitätsliga oder wollt ihr daran gerne teilnehmen? Wie ist eure Meinung zu dem Stream? In den Kommentaren werden wir auf Fragen und Anmerkungen eingehen und ihr habt auch die Möglichkeit mit teilnehmenden Teams zu kommunizieren. Auch die ehrenamtlichen Helfer werden auf die ein oder andere Frage antworten!