Jump to Main ContentJump to Primary Navigation
worlds

Final Fight – TPA, Meister der zweiten Saison

Final Fight ist eine Interviewreihe, in der die Weltmeister der ersten bis vierten Saison noch einmal die besonderen Momente vor und nach der Zerstörung des Nexus, durch die sie die WM gewannen, Revue passieren lassen. Wann wurde ihnen bewusst, dass sie gewonnen hatten? Und was war das für ein Gefühl, League of Legends-Weltmeister zu werden?

Bei der Meisterschaft der zweiten Saison im Oktober 2012 rechnete man fest damit, dass das russische Kraftpaket Moscow5 das Finale erreichen wird. Als dann die taiwanesischen Taipei Assassins ihrem Namen alle Ehre machten und sie im Halbfinale 2:1 besiegten – die zweite Niederlage beim LAN in 10 Monaten für M5 –, war die Bühne für das spannende Endspiel zwischen TPA und den südkoreanischen OGN Sommer-Meistern Azubu Frost bereitet.

TPA vs Azubu Frost

TPA vs Azubu Frost

„Man behandelte uns wie Außenseiter. Das führte dazu, dass wir ohne viel Druck in die Spiele gingen“, erinnert sich MiSTakE, der ehemalige Supporter und Teamleiter von TPA. Vor dem Finale sahen sich MiSTakE und TPA schon als sichere Gewinner des Summoner's Cup, vor allem, falls sie einen bestimmten Pick sichern können.

„Als wir M5 besiegt hatten, dachten wir alle, dass wir die Meisterschaft gewinnen würden. Damals spielten unsere Bottom-Laner besser als die unserer Gegner“, erzählt er und meint dabei sich selbst und bebe gegen Woong und MadLife. „Als wir Orianna bekamen, untermauerte das unsere Zuversicht, das Spiel zu gewinnen, denn unsere beste Strategie war eine Teamzusammenstellung mit Orianna“

Der letzte Kampf der Weltmeisterschaft der zweiten Saison fand nach einer geduldigen, langwierigen Belagerung von Azubu Frosts Basis statt. An diesem Punkt hatten die Taipei Assassins ihre Gegner bereits ordentlich dominiert, nicht nur im aktuellen Spiel, auch in den beiden davor. Sie schnappten den Baron, stürmten in Richtung obere Lane und warfen Woong raus, während Stanley sich in der unteren Lane um Shy kümmerte. Der Rest von TPA verteilte sich in der Basis von AZF und zerstörte jeden Turm und jeden Inhibitoren, mit Ausnahme der beiden, die den Nexus bewachten, dann zogen sich alle zurück, um sich für den Endschlag zu heilen.

Azubu Frost versuchten durchzuhalten, aber ihre zwei Nexus-Türme reichten einfach nicht aus, um zusätzlich zu den mächtigen Taipei Assassins noch drei Wellen von Supervasallen abzuwehren. In einer letzten Schlacht, inklusive der todbringenden ultimativen Fähigkeit von Orianna, mit der Toyz Cloud Templar getötet hat, wurden die Taipei Assassins die Weltmeister der zweiten Saison.

Winners

Gewinner

„In diesem Moment des Sieges, dachte ich mir: ‚Wir haben es wirklich geschafft!!‘“ „Unser monatelanges intensives Training wurde zum süßesten Gefühl in meinem Herzen, zu vollkommener Zufriedenheit.“ Es gab ein Feuerwerk auf der Bühne und 10.000 Fans brüllten zusammen mit den Teammitgliedern der Taipei Assassins: TPA! TPA! TPA!

„Ich vergesse mein Leben lang nicht, wie alle in der Halle TPA riefen“, sagt MiSTakE, der uns noch weise Worte mit auf den Weg gibt. „Aufgrund unseres Siegs möchte ich alle Spieler daran erinnern, nicht auf irgendein Team herabzublicken. Immer dann, wenn ihr euch allzu sicher fühlt, schlagen sie kräftig zu.

Victory

Die Schlacht ist gewonnen

Erzählt uns von euren schönsten Erinnerungen an die zweite Saison und schaut euch an, was uns xPeke über die erste Saison zu erzählen hatte. Und nächsten Montag hören wir, was Faker von SK Telecom T1 über den Sieg in der dritten Saison zu berichten weiß.

Noch mehr über die besonderen Momente vergangener Weltmeisterschaften, und auch der laufenden, findet ihr während der WM 2015 bei Lolesports.