Jump to Main ContentJump to Primary Navigation
Tipps und Tricks

Mit der Schrotflinte durch den Dschungel

Elise, Lee Sin und Rek´Sai gehören noch immer zu den beliebtesten Junglern der Profis. In der LCS hat sich aber ein Champion den Weg an die Spitze gebahnt. Die Rede ist von Graves und seiner Schrotflinte. Warum ist Graves derzeit so beliebt und wird gerade im Dschungel gerne gespielt?

Vor wenigen Updates wurden die Schützen in League of Legends verändert und umfangreich angepasst. Während Miss Fortune oder Caitlyn aufgrund der Änderungen eine gewisse Dominanz auf der Lane aufbauen konnten, findet sich Graves derzeit im Dschungel wieder. Hier überzeugt er durch eine enorm hohe Siegesrate in der Rangliste, wird aber auch immer wieder in der LCS oder der LCK ausgewählt.

Ein Schütze im Dschungel? Mit Kindred wurde der erste richtige Schütze als Jungler veröffentlicht, mittlerweile gibt es aber neben Kindred noch zwei weitere Personen, die sich als Schütze in den Wäldern wohl fühlen – Quinn und eben Graves. Doch wieso ist Graves derzeit so beliebt und was macht ihn im Dschungel so stark, dass kaum ein Spiel ohne ihn begonnen wird? Im folgenden Artikel werden einmal die Vorteile und Nachteile aufgezählt, Tipps gegeben und Profis zu Wort gelassen! 

Graves

Graves überrascht alle Spieler am Anfang der Saison!

Graves und seine Fähigkeiten

Graves im Dschungel? Dieses Bild trat erst mit der umfangreichen Überarbeitung der Schützen auf. Es müssen also die Fähigkeiten sein, die Graves im Dschungel so widerstandsfähig machen. Tatsächlich gibt es hier eine ganz bestimmte Mechanik, weswegen er so standhaft ist.

Die besagte Mechanik versteckt sich auch direkt in der passiven Fähigkeit von Graves. Während die Passive früher lediglich höhere Widerstandswerte beim länger andauernden Kampf vergeben hat, verwandelt sie jetzt die Autoangriffe in einen besonderen Schuss, der in einem gewissen Radius streut. Graves verschießt bei jedem normalen Angriff vier Kugeln, die allesamt von einem Ziel aufgefangen werden können und somit mehr Schaden verursacht wird. Der Clue: Monster und Vasallen werden zurückgestoßen, sobald mehr als eine Kugel trifft. Das mag auf der Lane vielleicht nicht gerade sinnvoll sein, im Dschungel verliert er aber keine Gesundheit, weswegen er gerade in frühen Spielphasen sehr sicher ist. Counterjungeln ist nicht möglich – feindliche Spieler können ihn nur sehr schwer im eigenen Dschungel töten.

Graves Fähigkeiten im Überblick

Graves Fähigkeiten im Überblick

Die Q-Fertigkeit hört auf den Namen Endstation und schleudert eine Granate in einer geraden Linie, die am Ende explodiert und die Explosion auf der gesamten Geraden verteilt. Kollidiert die Granate auf dem Weg mit einer Wand oder einem anderen starren Objekt, so detoniert sie sofort. Der Grundschaden der ersten Granate ist in einer normalen Höhe angesiedelt, steigt aber um fast das doppelte an, wenn die Granate letztlich detoniert. Wird ein Objekt getroffen, kann Graves binnen weniger Sekunden eine immense Menge an Schaden verursachen, womit anfällige Schützen, Assassinen oder Support oft mehr als die Hälfte ihres Lebens verlieren. Was macht diese Fähigkeit so besonders? Der hohe Schaden in weniger als einer Sekunde!

Die Nebelwand ist Graves W-Fertigkeit. Sie wird im Dschungel nur selten eingesetzt, kann aber beim Gank oder im Teamkampf wahre Wunder bewirken. Die Nebelwand verlangsamt Feinde nicht nur um bis zu 35 Prozent, sondern stiehlt ihnen auch die Sicht. Bei einem Gank kann die Verlangsamung ausschlaggebend für eine Tötung sein, im Teamkampf kann somit aber das komplette Gegner-Team am Engage gehindert werden. Feinde können den Kampf nur schwer beginnen oder erwidern, wenn sie keine Sicht haben. 

Mit der E-Fähigkeit kann Graves eine kurze Distanz zurücklegen, seine Resistenzen erhöhen und nachladen. Zudem setzt die Fertigkeit den Timer für normale Angriffe zurück. Das bedeutet so viel, dass gleich zwei Auto-Angriffe kurz hintereinander gemacht werden können, sofern nach dem ersten Angriff die E-Fähigkeit eingesetzt wurde. Hinzu kommt noch der Vorteil, dass die Abklingzeit von Schnelles Ziehen um 0,5 Sekunden zurückgesetzt wird, sobald mindestens eine Kugel den Feind trifft. Später kann Graves somit alle paar Sekunden einen Satz nach Vorne machen und es Feinden somit erschweren, ihn zu treffen – ideal um sich im Teamkampf immer wieder neu zu positionieren.

Gerade mit Schlund von Malmortius und Steraks Pegel bist du super standfest und kannst zugleich eine Menge Schaden austeilen!

Dennis „Svenskeren“ Johnsen

Bei der ultimativen Fähigkeit hat sich nichts geändert. Sie verursacht immensen Schaden und trifft alle Gegner in einem Bereich hinter dem ersten getroffenen Ziel. Trifft Endstation und wird dann noch Kollateralschaden gezündet, können feindliche Spieler ohne hohe Resistenzen direkt getötet werden. Graves profitiert also auch hier vom immensen Schaden in kurzer Zeit – der Burst-Schaden.

Auf dem Papier scheinen die Vorteile eindeutig zu sein. Graves hat einen hohen Grundschaden, kommt nahezu ohne Verluste durch den Dschungel und kann Feinde binnen weniger Sekunden komplett vernichten. Dafür muss er lediglich zwei seiner Fähigkeiten gezielt treffen. Wird er dennoch einmal bedroht, kann er sich mit Schnelles Ziehen aus dem Gefecht stehlen und Feinden die Sicht mit Nebelwand nehmen. Gerade ab Level 6 besitzt er eine enorme Schadensspitze, die kaum ein anderer Champion im Spiel besitzt. Hinzu kommen die Resistenzen, die ihm dank der E-Fähigkeit eine gewisse Überlebensfähigkeit verleihen. 

Leider fehlen ihm wichtige CC-Fertigkeiten, weswegen die Ganks als Jungler nicht immer zu 100 Prozent funktionieren. Zwar können die Verlangsamung und der Effekt von Nebelwand beim Angriff helfen, doch ist er hier oft vom Teamkameraden abhängig. Verfehlt er seine Angriffe und hat der Mitspieler keine Möglichkeit zur Betäubung, können Ziele leicht entkommen – zumindest in den frühen Spielphasen. Später kann Graves leichter folgen, denn Schnelles Ziehen besitzt dann nur noch sehr geringe Abklingzeiten und die Verlangsamung ist mit 35 Prozent so hoch, dass er die Verfolgung aufnehmen kann. 

Graves Rolle im Team

Graves unterstützt das eigene Team mit seinem immens hohen Schadenspotential. Gerade in einem Teamkampf profitieren er und sein Team davon, dass Graves Angriffe Flächenschaden verursachen. Allerdings gibt es auch noch den Faktor der sogenannten Mind-Games. Hiervon wird geredet, wenn der Gegner durch eine intelligente Auswahl schon in der Championauswahl verwirrt wird. 

Graves ist ein vielseitiger Champion, der auf vielen Lanes gespielt werden kann. Eigentlich für die Bot-Lane konzipiert, wird er immer öfter aber auch auf der Top-Lane oder in der Mitte ausgepackt. Doch gerade im Dschungel fühlt er sich besonders wohl. Die Gegner erwarten ihn im Dschungel, wählen die passenden Möglichkeiten gegen ihn aus und schon kann der Graves-Spieler seine Wahl ändern und auf eine andere Lane gehen. Das Ziel ist erreicht, der Gegner wurde bereits in der Championauswahl gekontert.

Es ist sehr schwer gegen Graves die richtigen Champions zu wählen. Er kann ebenso gut auf der Top-Lane spielen, weswegen man nie weiß, wohin er geht.

Dennis „Svenskeren“ Johnsen

Was kann gegen Graves gemacht werden?

Graves scheint übermächtig zu sein, wenn all diese Faktoren zusammengefasst werden. Zwar gehört Graves derzeit definitiv zu den stärksten Champions in der Liga, doch gibt es die eine oder andere Möglichkeit, wie er geschlagen werden kann. Als Jungler können Spieler auf starke Champions setzen, die ebenfalls einen hohen Burst-Schaden verursachen, sodass Graves gar nicht erst in Versuchung kommt.  

Hinzu kommt die Möglichkeit, dass das Team mindestens einen ausdauernden Champion besitzen sollte. Wenn das eigene Team aus leichten Kämpfern besteht, kann Graves sie mit nur einer Kombination töten. Ein Tank kann eingesetzt werden, um die meisten Auto-Angriffe abzufangen. Graves kann nämlich nur dann Schaden machen, wenn seine Auto-Angriffe nicht von Objekten oder Spielern geblockt werden. Anders als die restlichen Schützen prallen diese an jedem nahen Objekt ab! Ein Tank ist ideal, um den Kugelfänger zu spielen. 

Graves in der LCS – wird er weiterhin Bestand haben?  

Die vergangenen Wochen haben bereits bewiesen, dass Graves ein starker Champion im kompetitiven Bereich ist. Bislang ist nicht abzusehen, dass Graves sehr stark geschwächt wird. Aus diesem Grund ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Graves auch weiterhin in der sechsten Saison ein Thema sein wird. Zusammen mit Rek´Sai, Lee Sin und Elise gehört er momentan zu den beliebtesten Champions der Profis. 

 

Was glaubt ihr, wie sich Graves in den nächsten Wochen und Monaten schlagen wird? Was haltet ihr von Schützen im Dschungel? Habt ihr Graves schon einmal auf einer anderen Lane als auf der Bot-Lane ausprobiert? Schreibt es uns in den Kommentaren!