Jump to Main ContentJump to Primary Navigation
MSI

OP Champions der ersten Woche - MSI

Die erste aufregende Woche des Mid-Season Invitationals ist vorbei und auch die ersten Eindrücke wurden verarbeitet. Es gab verwunderliche Spielergebnisse, großartige Comebacks und vor allem eins: heiß umkämpfte Champions. Welcher Champion war stets vorne mit dabei und hat die Kluft der Beschwörer zum Glühen gebracht?

Die sogenannten Picks und Bans im kompetitiven Bereich sind stets im Wandel. Ein Champion der früher innerhalb von Sekunden ins Abseits befördert wurde, wird nun vielleicht nicht einmal mehr als Gefahr wahrgenommen. Während des jetzigen Wettkampfes sind vor allem Mid-Lane Champions wie Zed und Ryze, oder auch ein Support wie Bard auf der Außenseiter-Liste gelandet. Dementsprechend hat sich auch die Auswahl der Profis verändert und andere Champions wurden aus dem Ärmel geschüttelt und aufs Spielfeld gebracht. Die besten drei Wahlen werden nun in diesem Artikel vorgestellt.

LeBlanc - Die Täuscherin

LeBlanc Mid - GG. Schon lange war und ist LeBlanc eine gefürchtete Magierin auf der Mid-Lane. Mit ihrer hohen Mobilität und einer immensen Schadensausteilung ist sie eine andauernde Gefahr für jeden Gegner. Auch in dieser Woche wurde die Täuscherin in zehn Spielen zum Besten gegeben und hat eine Siegesrate von genau 60%. Wurde von dem Gegner ein Azir ausgewählt, war LeBlanc nicht weit. Vor allem der Mid-Laner von den Flash Wolves, Huang "Maple" Yi-Tang, konnte in den drei Partien, in denen er die Magierin spielte, jede für sich entscheiden – zwei davon gegen Azir. In dem Spiel an Tag 5 gegen Super Massive hatte er eine beeindruckende KD von 9-0 und konnte sogar eine Dreifach-Tötung verbuchen. Außerdem starb er in den gesamten drei Spielen mit LeBlanc nur zwei Mal.

Mit diesem Champion besitzt man ein enormes Potenzial zum Austricksen der Gegner. Sie heißt eben nicht umsonst die Täuscherin. Durch geschicktes Einsetzen ihrer W-Fähigkeit “Verzerrung” kann so mancher Feind hinters Licht geführt werden. Dabei führt die Magierin fiese Angriffe mit ihr aus oder täuscht diese an. So ist es zum Beispiel möglich sich zunächst mit einer ziemlich niedrigen Lebensleiste aus dem Kampf zu entwinden, dann aber mit Verzerrung aus dem Hinterhalt den Gegner zum Schweigen zu bringen.  Auch die Nutzung der passiven Fähigkeit “Spiegelbild” hat schon vielen Leute ein Fragezeichen ins Gesicht gezaubert und bietet die Chance den Feind in der Verwirrung zu erlegen.

Maple zum Beispiel konnte in dieser Woche so viele Tötungen aufweisen, weil er geschickt hinter seinen Teamkameraden gewartet hat, um anschließend seinen Gegnern den Gnadenstoß zu versetzen. Er wartete auf den richtigen Moment und konnte nun mit der Unterstützung seiner Kollegen eine beachtliche KDA von 15.5 aufweisen. Wir werden nun sehen, ob LeBlanc nun noch öfter auf dem Spielfeld zu sehen ist, oder sie jetzt eher auf der Bannliste verschwindet.

Der ewige Jäger dominiert das MSI

Der ewige Jäger dominiert das MSI

Kindred - die ewigen Jäger

Die Liste der gewählten Jungler während des MSI ist nicht gerade lang. Standard-Picks wie Lee Sin, Graves und Elise bannen sich ihren Weg durch die Wälder. Doch ein Jungler hat in der ersten Woche besonders überzeugt – und das ist das Lamm, Hand in Hand mit dem Wolf. Mit einer Siegesrate von über 60% ist das Jägerduo momentan mit der prominenteste Jungler im Spiel. Liu "MLXG" Shi-yu von Royal Never Give Up kann mit einer 100 prozentigen Siegesrate glänzen und auch Jake "Xmithie" Puchero von Counter Logic Gaming gewann vier von fünf Spielen mit Kindred.

An Tag 4 trafen SKT T1 und Super Massive aufeinander und SKTs Jungler Kang "Blank" Sun-gu zeigte sich mit Kindred von seiner besten Seite. Zunächst fing die Partie holprig an, da Blank das erste Blut auf seine Kappe nehmen musste. Doch im Verlauf des Spiels konnte er den größten Blutrausch mit zehn Tötungen aufweisen und landete die massivsten kritischen Treffer. Auch der Jungler Furkan "Stomaged" Güngör von Super Massive lieferte ein ordentliches Spiel mit Kindred ab. Durch die perfekt abgestimmte Benutzung von der ultimativen Fähigkeit gelangen ihm Spielzüge, die den Zuschauer zum Schwitzen brachte.

Generell kommt Kindred in diesem Wettkampf gut weg. Die letzten Monate konnte der Jungler in sämtlichen Regionen im professionellen Spiel keine bessere Siegesrate von mehr als 50% aufweisen, wobei der Durchschnitt eher sogar drunter lag. Natürlich gab es viel mehr Spiele als in dieser einen Woche, doch der Trend ging eher Richtung Niederlage als zum Sieg. Aber jetzt schlägt der Trend um, und Kindred ist vielleicht bei Vielen der Schlüssel zum Erfolg.

Jeder teilnehmende Jungler bei MSI hat mehr als einmal Kindred gewählt hat. Mit dem hohen kritischen Schaden und der ultimativen Fähigkeit “Galgenfrist des Lamms” kann der ewige Jäger ein rettendes Kit aufweisen, das das Team zum Sieg tragen kann. Die Tötungsbeteiligung von knapp 60% spricht ebenfalls nur für sich. Das Lamm ist mobil, hält das Team am Leben und hat einen sprechenden Wolfskopf. Was will man mehr?

Kindred ist definitiv ein Champion, der in der ersten Woche mit konstanter Präsenz überzeugt hat und auch in der zweiten Woche nicht weniger siegreich in der Kluft der Beschwörer glänzen wird. Wie ist eure Meinung zu dem Jungler?

Concept art von Maokai

Maokai - Der verdorbene Baumriese

Er wurde ewig nicht gesehen und nun ist er so präsent wie nie zuvor: Maokai. Der hölzerne Naturgeist hatte diese Saison sein Comeback und startete auch in der vergangenen Woche während des Mid-Season Invitationals durch. Obwohl Maokai nur eine Siegesrate von 50% in diesem Wettkampf hat, konnte er durchaus überzeugen, um auf dieser Liste zu landen. In zwölf Spielen erreichte der Baum eine Tötungsbeteiligung von knapp 68% und einer Durschnitts-KDA von 4.04. Er ist kein Schadensausteiler, kein Assassine – er ist ein beständiger, hölzerner Freund, der in dieser Woche bewiesen hat, wie man Gruppenkämpfe mit ihm gewinnen kann.

Darshan "Darshan" Upadhyaya von Counter Logic Gaming triumphierte mit einer 5-0 KD gegen G2 am Sonntag. Er zeigte genau wie man diesen Champion zu spielen hat: Man hält einen gegnerischen Carry mit “Gewundener Vormarsch” (W) fest, aktiviert “Rachsüchtiger Mahlstrom” (R) und versucht einfach, der unzerstörbarste Baum der Welt zu sein. Maokai ist an der Front, versucht nicht gefällt zu werden und der Rest des Teams erledigt die Aufräumarbeiten. Mit seiner Beständigkeit und Mobilität durch den Teleport, führte Darshan sein Team zum Sieg und sicherte ihnen somit den zweiten Platz.

Auch der Top-Laner von den Flash Wolves, Yau "MMD" Li-Hung, gewann zwei von drei Partien mit dem Baumriesen. Zwar erzielte er keine so hohe KD wie Darshan, überzeugte aber trotzdem mit einer hohen Zahl an Unterstützungen und einer Menge Teamwork. Zusammen mit Maple auf LeBlanc konnte man ein paar knappe, aber gut gespielte Manöver beobachten, die letztendlich auch im Sieg endeten.

Doch natürlich glänzte Maokai diese Woche nicht immer. Die Siegesrate ist nicht die höchste, genauso wie die KDA. Schlussendlich bestach er durch Präsenz und Durchhaltevermögen und setzte sich gegen Champions wie Ekko und Fizz durch. Maokai ist ein Team-Champion, der Baum auf den man sich verlassen kann. Auch nächste Woche dürfen wir noch viel vom Naturriesen erwarten, und wer freut sich nicht auf das Gequietsche der Sprösslinge und das Knarzen des Holzes.

Was erwartet uns als Nächstes?

Es wartet noch eine Woche MSI auf uns und die Champion-Picks können natürlich noch in eine ganz andere Richtungen gehen. Vielleicht ist nächste Woche Zilean auf der Mid-Lane der heißeste Pick vom ganzen Wettkampf. Vielleicht werden LeBlanc und Kindred ständig auf die Ersatzbank geschickt und neue Champions dürfen sich im Scheinwerferlicht baden. Oder die Profis wählen Maokai und verlieren nur noch.  

WER IST EUER OP CHAMP IN DIESEM WETTKAMPF? WER HAT EUCH ÜBERRASCHT UND WER IST EURER MEINUNG NACH DIE BESTE WAHL IN DIESER WOCHE GEWESEN?