Jump to Main ContentJump to Primary Navigation
lcs

Top 3 Champions im Summer Split

Das Ende des Summer Splits rückt immer näher und die Statistiken sind eindeutig: Karma ist unangefochten der meistgewählte Champion während des Splits. Doch auch andere Champions konnten glänzen oder wurden schlichtweg permanent gebannt. Unsere Top 3 Picks des Summer Splits.

League of Legends ist ständig im Wandel. Die Meta verändert sich, der Spielstil wird angepasst und die Champion-Auswahl ist so gut wie jede Saison eine andere. Durch die elementaren Drachen und Veränderungen an den Gegenständen liegt der Fokus momentan eher auf Fernkämpfern, als auf den wuchtigen Tanks wie in den vorherigen Jahren. Drei Champions sind im aktuellen Summer-Split besonders aufgefallen und genau diese werden jetzt etwas genauer angeschaut!

Meist gespielt: Karma

Karma

Karma konnte sowohl auf der Mitte, wie auch auf der unteren Lane überzeugen

Kein Champion wurde in den letzten Wochen so oft gewählt wie Karma, die Erleuchtete. Die Unterstützerin hat eine holprige Vorgeschichte, denn sie wurde vor ihrer Überarbeitung kaum gewürdigt. Doch mittlerweile hat Karma sich als eine ernstzunehmende Gefahr auf der Kluft der Beschwörer etabliert. Mit ihrer ultimativen Fähigkeit „Mantra“ kann die Erleuchtete einer ihrer Fähigkeiten verstärken und unter anderem ihr komplettes Team schützen und beschleunigen. Sie ist die perfekte Kampferöffnerin oder Helferin auf der Flucht. Ihre Bindung „Konzentrierte Entschlossenheit“ (W) ist in Kombination mit der Geschwindigkeitserhöhung eine geeignete Möglichkeit, um Gegner festzuhalten und hinterherzujagen bis die nächste Tötung kassiert wurde. Zurzeit werden auf der Bot-Lane eher Unterstützer gesichtet, die den Gegner von hinten in Bedrängnis bringen. Unterstützer wie Bard oder Nami können wie Karma den Schützen aus dem Hintergrund am Leben halten und das gesamte Team unterstützen. Zum Beispiel YellOwStar von Fnatic gab seine Karma und Nami Künste in den letzten Wochen zum Besten und Mithy von G2 besitzt eine 77 prozentige Siegesrate mit der Erleuchteten. Biofrost von Team SoloMid ist sogar unschlagbar auf ihr!

Doch mal abgesehen von den Unterstützern: Karma ist auch sehr beliebt auf der Mid-Lane. Dennoch wurde sie nur 12 Prozent auf der Mitte gespielt, der Rest war auf der unteren Seite. Sie ist eine flexible Wahl, kann umher getauscht werden und glänzt auf beiden Positionen. Es bleibt weiterhin spannend, ob mal ein Spieltag vergeht, an dem die Frau aus Iona nicht ihren Auftritt hat. Aber in dieser Saison ist sie bis jetzt der beliebteste Champion der EU LCS.

Meist gebannt: Nidalee

Nidalee für viele Profis ein Grund zum Bannen

Das Grauen des Counter-Junglings hat einen Namen: Nidalee, die bestialische Jägerin. Sie ist schnell, wendig und besitzt einen tödlichen Speer. Kein Wunder, dass der Puma diese Saison am meisten von der Auswahlliste gestrichen wird. Während Jungler wie Rek’Sai oder Gragas momentan den kompetitiven Dschungel dominieren, darf Nidalee am wenigsten glänzen... Und wenn man sie dann mal bewundern durfte, war es zum Beispiel Spirit von Fnatic, der Nidalee für sich gewinnen konnte oder aber auch Trashy von Splyce.

Durch ihre Passive „Pirschen“ ist sie eine rasante Killermaschine in den wilden Böschungen. Sie kommt schnell von Monster zu Monster und macht den gegnerischen Dschungel unsicher. Mit ihrem Sprung kann sie jeder noch so brenzligen Situation fix entkommen und treibt Feinde mit ihrem Wurfspeer in den Wahnsinn. Sie ist zwar im Vergleich zu anderen Champions nicht die größte Ergänzung für Gruppenkämpfe, doch zum Beispiel durch ihre Heilung „Wilde Woge“ kann sie ihre Kameraden unterstützen und ihrer angsteinflößenden Form fällt sie ihre Gegner an und zieht sie ins Verderben.

Zwar steht sie in der Bann-Statistik ganz oben, aber Nidalee bleibt uns nicht ganz vorenthalten. Sie ist diese Saison eine starke Junglerin, und damit auch am gefährlichsten.

Meisten Siege: Braum 

Braum

Die meisten Spiele hat Braum auf seinem Konto

Der dritte im Bunde ist Braum, das beliebte Herz Freljords. Aber es ging gerade doch um die Dominanz der Fernkampf-Champions, fragt man sich nun vielleicht. Aber trotzdem schafft der kräftige Schildträger es unter die Top Drei der Wahlen in der Sommersaison. Und warum? Weil Braum ein ausdauernder Unterstützer mit einer mächtigen passiven Fähigkeit ist. „Erschütternde Hiebe“ betäubt einen Feind, nachdem man ihn vier Mal mit einem normalen Angriff erwischen konnte. Und wenn man sich dann noch hinter Braums unverwüstlichen Schild verstecken kann, ist die Freude groß und der Gegner schnell eliminiert. Denn so schön ein Support wie Karma oder Nami auch sein kann, manchmal braucht man einfach einen freundlichen Tank von nebenan an seiner Seite. Außerdem zeigt es auch, dass Karma zwar am meisten gewählt wurde, aber scheinbar nicht der größte Sieggarant ist. Supports wie Biofrost von Team SoloMid oder BunnyFuFuu von Cloud9 haben ebenfalls das Potenzial von Braum erkannt und spielen ihn mitunter in der NA LCS. Braum ist flexibel durch sein W „Stell dich hinter mich“, ausdauernd durch das Schild „Unverwüstlich“ (E) und ein großartiger Kampferöffner dank seiner „Gletscherspalte (R). Ein Allrounder mit bester Siegesrate, der zusätzlich noch ein freundlicher Poroliebhaber zu sein scheint. Was will man mehr?

Nächsten Freitag stehen sich die Top Teams der EU Rangliste gegenüber: Fnatic gegen Splyce und Schalke gegen G2. Man wird sehen ob die Tabellenführer auch nächstes Wochenende die drei Champions einsetzen oder eben auf die Bannliste befördern. Diese Partien werden jedoch entscheiden, wer sich weiter vom Rest absetzt oder noch mehr um den Pokal kämpfen muss.

Welcher Champion ist eure Lieblingswahl und welcher Profi hat ihn zum Besten gegeben? Schreibt uns eure Meinung!

Braum Fanart von Neo-TK