Jump to Main ContentJump to Primary Navigation
worlds

Neues über die Weltmeisterschaft 2017

An der Weltmeisterschaft 2017 in China werden 24 Mannschaften aus allen 13 professionellen „LoL“-Ligen teilnehmen.

Kurz und bündig

  • An der WM 2017 in China werden 24 Mannschaften aus allen 13 professionellen „LoL“-Ligen in mehreren Phasen teilnehmen.
  • Das Format der WM 2017 wurde um eine Vorrundenphase vor der Gruppenphase erweitert.
  • Die LMS erhält einen dritten Startplatz für die WM 2017.
  • Einige Regionen können anhand ihrer Ergebnisse beim MSI 2017 einen weiteren Startplatz für die WM 2017 erhalten.
  • Die drei koreanischen Mannschaften müssen nicht an der Vorrundenphase teilnehmen und sind automatisch für die Gruppenphase qualifiziert.

Wie heute angekündigt, wird die „League of Legends“-Weltmeisterschaft 2017 von 23. September bis 4. November in China stattfinden. Hier ist eine detaillierte Zusammenfassung der aktualisierten Mannschaften, regionalen Startplätze und des Formats der WM 2017.

Mannschaften

Im Verlauf der WM 2017 werden 24 Mannschaften der folgenden Regionen an verschiedenen Phasen teilnehmen.

  • Brasilien (BR)
  • China (CN)
  • Gemeinschaft unabhängiger Staaten (CIS)
  • Europa (EU)
  • Japan (JPN)
  • Korea (KR)
  • Lateinamerika – Nord (LAN)
  • Lateinamerika – Süd (LAS)
  • Nordamerika (NA)
  • Ozeanien (OCE)
  • Südostasien (SEA)
  • Taiwan, Hong Kong, Macau (LMS)
  • Türkei (TUR)

Regionale Startplätze

Es gibt einige Änderungen an den regionalen Startplätzen:

3 Startplätze für die LMS

Im Gegensatz zur WM 2016 erhält die LMS für die WM 2017 einen dritten Startplatz. Die LMS wurde ursprünglich als Division der GPL gegründet, um aus einer Region zwei zu machen. Daher mussten auch die Startplätze bei der WM entsprechend aufgeteilt werden. Seit ihrer Gründung 2015 war die LMS jedoch eine durchwegs starke Region. Daher erhält sie einen weiteren Startplatz, um mit den Regionen CN, EU, KR und NA gleichzuziehen.

Korea wird nicht an der Vorrundenphase teilnehmen

Da Korea 2015 und 2016 die besten Ergebnisse aller Regionen abgeliefert hat, müssen die drei Mannschaften, die sich die Startplätze dieser Region sichern können, nicht an der Vorrundenphase der WM 2017 teilnehmen, sondern ziehen direkt in die Gruppenphase ein.

Die Ergebnisse beim MSI werden sich weiterhin auf die WM 2017 auswirken

Genau wie im letzten Jahr wirken sich die Ergebnisse des MSI auf die regionale Startplatzverteilung bei der WM 2017 aus. Es gibt jedoch einige Unterschiede zu 2016. Hier erfährst du mehr über die Auswirkungen des MSI 2017.

Manche Regionen können sich durch das MSI 2017 einen zweiten Startplatz sichern

Die beim MSI bestplatzierte Region der Regionen BR, CIS, JPN, LAN, LAS, OCE, SEA und TUR erhält einen zusätzlichen Startplatz bei der WM. Die erstplatzierte Mannschaft dieser Region qualifiziert sich automatisch für die Gruppenphase, die zweitplatzierte Mannschaft beginnt in der Vorrundenphase. Sollten zwei Mannschaften dieser Regionen beim MSI 2017 gleich abschneiden, erhält die Mannschaft den Startplatz bei der WM, die bei der WM/der IWCQ 2016 am weitesten gekommen ist.

Obwohl sich die Ligen ständig weiterentwickeln und die Mannschaften immer bessere internationale Ergebnisse erzielen, wollten wir diesen Regionen noch keinen garantierten zweiten Startplatz für die Weltmeisterschaft geben. Ihre Leistungen 2017 werden jedoch bei der Vergabe der Startplätze 2018 eine entscheidende Rolle spielen.

Format

Genau wie beim MSI 2017 wird es bei der Weltmeisterschaft ab jetzt eine Vorrundenphase und eine Gruppenphase geben.

Format der WM 2017

Besuche die Seite des Events für weitere Informationen über die Weltmeisterschaft 2017 und halte auf Lolesports nach Neuigkeiten Ausschau.