Jump to Main ContentJump to Primary Navigation

Biographie

„NRG“ ist ein sogenanntes Gramogramm, eine Verkettung aus Buchstaben, die einzeln ausgesprochen zusammen wie ein Wort klingen – In diesem Fall ist dies das englische Wort Energy. Energiegeladen ist das Team allemal, wenn man sich dessen fünf Spieler anschaut. Ende 2015 wurde das Team unter der Führung von Gerard Kelly, Mark Mastrov, und Andy Miller gegründet, mit dem Ziel die Spitze der NA LCS zu erreichen und schließlich zur Weltmeisterschaft 2016 zu fahren. NRG ist keine Organisation, welche sich mithilfe von jungen Einzelranglistentalenten durch die NA Challenger Series gekämpft hat. Vielmehr besteht das Team aus altbackenen Veteranen, wilden Grünschnabel und etwas mittendrin.

Eon-Young “Impact” Jeong und Changseok „GBM“ Lee sind zum einen die gebürtigen Koreaner und zum anderen die alten Herren unter den fünf Freunden. Sie haben viele Jahre Erfahrung auf dem Buckel und weisen den Schülern ihren Weg durch ihre eSports-Karriere. Johnny „Altec“ Ru spielte seit 2012 bereits unter vielen Bannern, doch einen internationalen Namen konnte er sich bisher noch nicht machen. An der Seite der zweieinhalb Veteranen stehen Galen „Moon“ Holgate und Kevin „KonKwon“ Kwon, welche noch im LCS-Rampenlicht zu stehen haben, zumindest mehr als vier Spiele.

Auch das Team ist der Community nicht unbekannt. Tadayoshi "Hermit" Littleton war im Sommer 2015 noch der Analyst und Trainer Origens und ist nun der Strategiechef bei seinem neuen Zuhause. Charlie „Charlie“ Lipsie, ehemaliger Cloud9-Analyst besetzt die Cheftrainerstelle und Chad "HISTORY TEACHER" Smeltz hat seine Streaming-Persönlichkeit aufgegeben, um nun als NRGs Geschäftsführer zu fungieren.

Die Frage ist wie bei vielen Mannschaften verschiedener Sprachen: Wie kommunizieren die Spieler eigentlich untereinander? Impact besitzt nach seinem einjährigen Aufenthalt in Nordamerika bereits über angemessene Englischkenntnisse, welche wiederum nur die nötigsten Wörter und Begriffe abdecken. GBMs Englisch lässt (noch) zu wünschen übrig und weder Altec noch Moon können koreanisch. Doch KonKwon macht das Team möglich. Es ist ein ausgeklügeltes System, welches bis heute noch kein anderes Team angewendet hat. Entweder sprachen alle Spieler eine gemeinsame oder die Kommunikation vereinfachte sich auf simple Ping-Signale. Da KonKwon als Kind in Seoul, Korea, aufgewachsen ist und mit acht Jahren in die USA zog, ist er bilingual und bildet so eine Brücke zwischen den zwei Sprachgruppen im Team. Es ist ein ausgeklügeltes System, welches bis heute noch kein anderes Team angewendet hat. Wie der Knoten in der Mitte einer Fliege.

Ganz im Ernst: Schaut doch mal auf die Uniformen NRGs. Die sind doch verdammt niedlich, oder? Wie kann man dieses Team und ihre bunten Fliegen nicht mögen?

Geplante Spiele und Ergebnisse

Spielverlauf