Jump to Main ContentJump to Primary Navigation
LEC

Das Jahr im Rückblick: Die AD-Carrys, die 2019 erschütterten

Wer waren die AD-Carrys, die 2019 die untere Lane zerrissen haben?

Europa festigte 2019 seinen Platz auf der internationalen Bühne als ernst zu nehmende Größe. Die LEC verfügt über einige der weltbesten Akteure in jeder Rolle, und viele von ihnen werden mit der Zeit immer besser werden. Zum Jahresende werfen wir einen Blick auf die besten AD-Carrys des Jahres und sehen, wie sie es zu Höchstleistungen gebracht haben.

Perkz – G2 Esports

Perkz hat bewiesen, dass er so gut wie alles spielen kann

Perkz hat bewiesen, dass er so gut wie alles spielen kann

Beginnen wir mit dem erfolgreichsten europäischen Bot-Laner in diesem Jahr: Luka „Perkz“ Perkovic. Ohne überhaupt auf seine Zahlen einzugehen, zeigt der Blick auf seine Ergebnisse von 2019 bereits, wie dominant er war. G2 Esports gewannen den Frühjahrs-Split, sie gewannen den Sommer-Split, sie gewannen das Mid-Season Invitational, und sie erreichten den zweiten Platz bei der diesjährigen Weltmeisterschaft. Die Niederlage im Finale gegen FunPlus Phoenix war für das Team und seine Fans qualvoll, aber sie können immer noch voller Stolz auf das Jahr zurückblicken. 

Um es noch beeindruckender zu machen, muss man nur ein Jahr zurückgehen, in das Jahr 2018, als Perkz noch nicht einmal in der Rolle des AD-Carrys gespielt hat. Er war früher der Mid-Laner von G2 und wechselte in die untere Lane, als sie Rasmus „Caps“ Winther für die neue Saison holten. Perkz brachte sein ganzes Fachwissen aus der mittleren Lane auf die untere Lane, und das machte sie nur noch besser. G2 beherrschte 2019 den „Spiel alles, überall“-Stil, und ihr neuer AD-Carry verkörpert genau das. Sona, Neeko, Syndra, Zoe, Zed und Cassiopeia waren nur einige der ungewöhnlichen Champions, die er ausprobierte, ganz zu schweigen von Yasuo, mit dem er SK Telecom T1 im Halbfinale der WM ans Messer lieferte.

Natürlich beherrscht er auch die traditionellen AD-Carry-Champions. Er zeigte das in der Weltmeisterschaft, als er in sechs Spielen mit Xayah und in drei Spielen mit Kai'Sa ungeschlagen blieb. 

Im LEC-Frühjahr hatte er eine kombinierte KTU von 82/36/112 (5,39), und im Sommer war er noch besser und erreichte 91/36/128 (6,08). Außerdem ist zu erwarten, dass G2 im Jahr 2020 wiederkommen wird, um wieder zu dominieren.

Kobbe – Splyce

Europa wird Kobbe vermissen

Europa wird Kobbe vermissen

Kasper „Kobbe“ Kobberup hält seit vier Jahren die Rolle des AD-Carrys bei Splyce, und 2019 war wohl sein bestes Jahr mit dem Team. Jetzt verlässt er die LEC und geht in die LCS zum Team SoloMid, und Europa wird ihn sehr vermissen. 

Dennoch können wir auf Kobbes Glanzjahr zurückblicken. Im Nachhinein betrachtet, war Kobbe im Frühjahrs-Split der einzige Bot-Laner, der Perkz überholte und ihn sogar schlug, um seinen Platz im Auswahlteam des Frühjahrs zu übernehmen. Über die 18 regulären Saisonspiele hinweg hatte Kobbe eine KTU von 81/24/93 (7,25) – ein wirklich beeindruckender Lauf.

Bei einer weiteren großartigen Leistung im Sommer erreichte er 89/31/85 (5,61), und Splyce reiste erst zum zweiten Mal in seiner Geschichte zur Weltmeisterschaft. Splyce musste die knifflige Vorrundenphases durchlaufen, um zum Hauptevent zu gelangen, und es war Kobbe, der sie dorthin brachte, indem er zeigte, wie gut er die Mechaniken der unteren Lane beherrschte. Er schaffte kombiniert 54/12/41 (7,92) und Splyce gelangte in Gruppe B, wo das Team schließlich eines von nur vier Teams im gesamten Turnier war, das dem späteren Weltmeister FunPlus Phoenix ein einziges Spiel abnahm.

TSM erkannte, wie gut er war, und sie haben ihn nach Nordamerika geholt, wo er ohne Zweifel auch im Jahr 2020 weiter an der Spitze kämpfen wird.

Upset – Schalke 04

Upset beeindruckt 2019 und wird nur noch besser werden

Upset beeindruckt 2019 und wird nur noch besser werden

Elias „Upset“ Lipp ist ein weiterer europäischer Top-AD-Carry, der in der kommenden Saison die Teams wechseln wird, aber zumindest bleibt er in der LEC. Schalke 04 hatte ein solides Jahr 2019 mit 9/9 im Frühjahrs-Split und 11/7 im Sommer, aber es war Upset, der sich als beeindruckendster Spieler erwies und einen Platz im zweiten Auswahlteam im Sommer gewann. 

Tatsächlich wurden die Fähigkeiten von Upset in diesem Jahr vielleicht sogar unterschätzt. Im Frühjahr hat er zwar nur vier verschiedene Champions gespielt und sich dabei stark auf Kai'Sa und Ezreal verlassen, aber er hat gezeigt, wie gut er sie beherrscht. Er ist in 19 Spielen nur 16 Mal gestorben; das ist im Durchschnitt weniger als ein Tod pro Spiel. Insgesamt hatte er im Frühjahr eine Monster-KTU von 60/16/69 (8,06). Danach übertraf er auch im Sommer die meisten anderen Profis und erreichte 104/30/89 (6,43).

Origen haben sich einen Star geschnappt, und mit Upset auf der unteren Lane werden sie versuchen, einen Teil des Erfolgs, den sie Anfang 2019 erzielt haben, im nächsten Jahr zu reproduzieren. Noch beängstigender für andere Mannschaften ist, dass Upset erst 19 Jahre alt ist, so dass er viel Zeit hat, sich noch weiter zu entwickeln.  

Rekkles – Fnatic

Rekkles ist Europas erfolgreichster AD-Carry

Rekkles ist Europas erfolgreichster AD-Carry

Martin "Rekkles" Larsson ist Europas erfolgreichster AD-Carry aller Zeiten, und 2019 zeigte er erneut, warum er seit er Profi wurde an der Spitze seines Spiels steht. Wenn es um LEC-Kills geht, ist er mit weit über 1.500 (nur zwei andere Spieler haben es überhaupt bis 1.000 geschafft) bereits außer Reichweite, und er hätte inzwischen noch mehr gehabt, wenn er alt genug zum Spielen gewesen wäre, als die EU LCS im Jahr 2013 startete. Er hat vier LEC-Titel gewonnen und es viermal in die Weltmeisterschaft geschafft, wurde 2018 Zweiter und verbuchte unglaubliche acht Pentakills in seiner Karriere. 

Im Jahr 2019 musste er einen Weg finden, sich an einen neuen AD-Carry-Stil anzupassen, wenn er mit der Meta-Verlagerung von Perkz und G2 Schritt halten wollte, und das tat er, als der Sommer-Split kam, indem er Karma und Garen aufgriff und damit feindliche untere Lanes geradezu zerfetzte. Insgesamt hatte er im Sommer eine KTU von 60/25/148 (8,32), und Fnatic erreichte die Weltmeisterschaft. Wieder einmal gelang ihnen ein erstaunlicher Lauf, mit einem unvergesslichen Wiederaufleben in der Gruppenphase, bevor sie schließlich im Viertelfinale gegen FPX ausschieden. Sie werden im nächsten Jahr wieder dabei sein und Rekkles wird zweifellos wieder auf der Jagd nach internationalem Ruhm sein.

Wer war dein Bot-Laner des Jahres? Welcher AD-Carry hat die LEC deiner Meinung nach am stärksten beeinflusst? Lass es uns weiter unten wissen!