Jump to Main ContentJump to Primary Navigation
Flash Wolves kontra Gambit Esports
MSI

Rekkles gegen Uzi – Champions betreten die Bühne! Die Gruppenphase des Mid-Season Invitational 2018 startet

Der Hauptteil des Turniers hat gerade erst begonnen. Die besten Teams der Welt treten im Kampf gegeneinander an. Schon am ersten Tag werden wir herausfinden, ob Rekkles der beste Schütze ist – oder etwa Uzi? Und ob die USA überhaupt eine Chance haben, Korea zu besiegen.

Das Mid-Season Invitational ist eine gute Gelegenheit, um herauszufinden, wie jetzt, auf halbem Weg zur Weltmeisterschaft, das Gleichgewicht zwischen den Regionen aussieht. Zum Kampf zwischen den besten Teams der verschiedenen Regionen gesellen sich Mannschaften, die aus der Vorrunde hervorgegangen sind. Vor uns liegen fast zwei Wochen voller League of Legends-Spiele auf höchstem Niveau. Folgende Mannschaften wurden zum Hauptteil des Turniers eingeladen:

  • Fnatic (EU LCS – Europa)

  • Kingzone DragonX (LCK – Korea)

  • Royal Never Give UP (LPL – China)

  • Team Liquid (NA LCS – Nordamerika)

Dazu kommen zwei weitere Mannschaften aus der Vorrunde:

  • EVOS Esports (VCS – Vietnam)

  • Flash Wolves (LMS – Hongkong, Macau, Taiwan)

Vor uns liegt die Gruppenphase – vom 11. bis zum 15. Mai werden mindestens 30 Spiele ausgetragen, in denen jede der sechs Mannschaften gleich oft gegen jede andere antreten wird (Jeder-gegen-Jeden). So können vier Teams ausgewählt werden, die in der K.O.-Phase kämpfen. Nach zwei Tagen Bester-aus-5-Spielen am 18. und 19. Mai bleiben nur noch zwei Mannschaften übrig – auf diese wartet das große Finale am 20. Mai, das ebenfalls im Bester-aus-5-Format ausgetragen wird.

Der Gewinn besteht nicht nur aus dem Ruhm und dem Preispool von mehr als einer Million Dollar, von denen die Champions 38,5% erhalten. Hinzu kommt – wie schon im letzten Jahr – die Tatsache, dass die Ergebnisse die Aufstellung der Regionen bei der Weltmeisterschaft 2018 beeinflussen werden.

Rekkles (Fnatic) wurde Europachampion. Wie wird er sich beim MSI verhalten?

Rekkles (Fnatic) wurde Europachampion. Wie wird er sich beim MSI verhalten?

Schützen, macht euch bereit!

Was erwartet uns am ersten Tag – dem 11. Mai? Sicherlich wird es ein elektrisierendes Eröffnungsspiel (ca. 11:00 Uhr MESZ), bei dem die Vertreter Europas, Fnatic, gegen die chinesische Mannschaft Royal Never Give Up antreten werden – und in der unteren Lane auf zwei Schützenlegenden, Rekkles und Uzi, treffen werden. China liegt in Bezug auf das Spielniveau direkt hinter Korea, aber Mannschaften aus dieser Region sind für viel blutigere Spiele bekannt. Europa wiederum spielt vorsichtig – wird FNC in der Lage sein, RNG zu stoppen? In der aktuellen Meta liegt viel Verantwortung auf den Schultern der Schützen, so dass das Duell Pray gegen Uzi im letzten Spiel des ersten Tages (ca. 16:00 Uhr MESZ), Kingzone DragonX (Korea) gegen Royal Never Give Up, auch viele Emotionen auslösen kann.

Team Liquid, frischgebackene Meister Nordamerikas, haben die Chance zu zeigen, ob sie wie bei der CLG 2016 enden wollen – zuletzt auf Platz 2 hinter Korea – oder ob sie höher hinauswollen. Das Spiel gegen die unaufhaltsamen Champions dieser Region, Kingzone DragonX, stellt einen großen Test zum Auftakt dar (ca. 13:00 Uhr MESZ). Vielleicht werden an diesem Tag alle Witze über nordamerikanische Mannschaften auf internationalen Turnieren für einen Moment verstummen.

Persönlich würde ich auf das Spiel zwischen den Amerikanern und den Vietnamesen EVOS Esports (ca. 15:00 MESZ) und ihre Spiele gegen die Flash Wolves (ca. 12:00 MESZ) achten. Warum diese Debütanten zu den erfolgreichen Außenseitern werden können, erfährst du weiter unten.

Uzi – als weltbester Schütze bezeichnet, aber ohne Sieg auf der internationalen Bühne. Wird das MSI das ändern?

Uzi – als weltbester Schütze bezeichnet, aber ohne Sieg auf der internationalen Bühne. Wird das MSI das ändern?

So sieht eine komplette Liste der Freitagsspiele aus – die Übertragung beginnt um 11:00 Uhr MESZ und wird auf Lolesports übertragen:

● Fnatic (FNC) gegen Royal Never Give Up (RNG)

● EVOS Esports (EVOS) gegen Flash Wolves (FW)

● Kingzone DragonX (KZ) gegen Team Liquid (TL)

● Flash Wolves (FW) gegen Fnatic (FNC)

● Team Liquid (TL) gegen EVOS Esports (EVOS)

● Royal Never Give Up (RNG) gegen Kingzone DragonX (KZ)

Erfolgshungrige Debütanten und der Fall ehemaliger Stars

Nach der Gruppenphase hatten zwei Siegerteams die Chance, den Hauptteil des MSI zu erreichen. Sowohl Gambit Esports als auch BAU SuperMassive eSports haben ihre Gruppenkämpfe souverän gemeistert und jeweils nur ein Spiel von sechs verloren. Die Hoffnungen auf die Leistung der Besten waren groß, aber die Eliminationsphase der Vorrunde am 8. und 9. Mai bestätigte sie.

Das vietnamesische Team EVOS Esports kann sich über seinen ersten Sieg im MSI freuen.

Das vietnamesische Team EVOS Esports kann sich über seinen ersten Sieg im MSI freuen.

Das Team aus der Türkei – BAU SuperMassive eSports – musste sich gegen die Vertreter aus Vietnam, EVOS Esports, das neue Team in der professionellen League of Legends-Szene, durchsetzen.

Nach den MSI-Erfolgen der GIGABYTE Marines im letzten Jahr, trennte sich die Vietnam Championship Series von der GPL und schickte zum ersten Mal einen eigenen Vertreter auf ein internationales Turnier. Die Spiele der vietnamesischen Mannschaften sind bekannt für atemberaubende Statistiken bezüglich der Kills pro Minute. Und obwohl EVOS eine der letzten Mannschaften in dieser Rangliste ist, verlief das Spiel mit SuperMassive heftig. Die türkische Mannschaft versuchte, den Gegner zu überraschen, indem sie z.B. Kindred wählte, was zu gemischten Ergebnissen und im Endeffekt zum 1:1 führte. Dann zückte EVOS seine Geheimwaffe – Jungler YiJin wählte Graves und ebnete den Weg mit Schüssen seiner Schrotflinte zu einem schnellen Sieg in unter 30 Minuten. Das vierte Match endete noch schneller und Graves konnte fast die Hälfte der Kills seines Teams verbuchen – 10 von 22. Die Favoriten der Gruppenphase zu besiegen, ist ein Riesenerfolg der vietnamesischen Debütanten. Man sollte EVOS Esports in diesem Turnier im Auge behalten und abwarten, ob ihr aggressiver Spielstil ihr Vorteil oder ihr Untergang sein wird.

Moojin – neuer Star der Flash Wolves. Wie wird er mit den besten Junglern der Welt umgehen?

Moojin – neuer Star der Flash Wolves. Wie wird er mit den besten Junglern der Welt umgehen?

Am nächsten Tag erwartete Gambit Esports, Vertreter der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten, seinen Kampf mit den Vertretern von Hongkong, Macau und Taiwan – den Flash Wolves.

Viele Fans aus Europa jubelten Gambit zu, die früher in der EU LCS gespielt haben. Leider scheiterte das Team, das sich unbarmherzig den Weg durch die Gruppenphase bahnte - und gab das Schlachtfeld komplett an die Flash Wolves ab. Es war fast so, als ob wir eine andere Mannschaft sahen als in den letzten Spielen – verloren, ohne eine Ahnung von der Aufstellung und dem Spiel, sinnlos aggressiv in unpassenden Momenten und ohne Grund leicht zu erwischen. Diamonprox war nicht derselbe Jungler mit Initiative und Kira konnte es auf der Mid-Lane nicht schaffen. Indem er Kassadin spielte, stellte er ein leichtes Ziel für die frühen Ganks der Flash Wolves dar, und ihr neuer Star, Moojin, zeigte, dass er sich in der neuen Mannschaft wohl fühlt und gut an ihrer Seite kämpfen kann. Im ersten Spiel hatte Gambit noch Chancen, aber nur bis der Baron mutig von Moojin gestohlen wurde. Das zweite und das dritte Spiel verliefen zunehmend einseitig und das ganze Match endete mit einem 3:0 für die Flash Wolves, was Gambits Hoffnungen auf eine Rückkehr zu seinem früheren internationalen Ruhm zerstörte. Die Wolves überraschten bei den späteren Turnieren, beim letztjährigen MSI schaffte es nur SKT, sie zu stoppen, und sie beendeten den Wettbewerb schließlich auf Platz 3-4. Ich bezweifle, dass ihnen das reichte.

Edward von Gambit Esports war nicht glücklich, als seine Mannschaft sich so schnell von dem Turnier verabschieden musste.

Edward von Gambit Esports war nicht glücklich, als seine Mannschaft sich so schnell von dem Turnier verabschieden musste.

Gambit Esports und SuperMassive eSports belegen den 7. und 8. Platz und beenden damit ihr MSI-Abenteuer. Außerdem bedeutet der Verlust von Gambit, dass die vietnamesische Championship Series Liga einen Platz in der Gruppenphase der Weltmeisterschaft 2018 bekommt.

WEN UNTERSTÜTZT DU? EIN TEAM AUS DEINER REGION? UND VIELLEICHT GLAUBST DU, DASS DER ANDERE BESSER IST? LASS ES UNS IN DEN KOMMENTAREN WISSEN