Jump to Main ContentJump to Primary Navigation
European Masters

Die Dritten European Masters beginnen am 8. April!

Die European Masters sind zurück und kompetitiver denn je. Die 20 besten Mannschaften aus allen europäischen Regionalligen werden um ihren Anteil an einem Preispool von 150.000 Euro, Anerkennung und den Titel Europameister kämpfen.

Wir haben kürzlich die Rückkehr der Europäischen Regionalligen für die Saison 2019 angekündigt, und damit kommt auch eines der explosivsten Turniere in Europa zurück, die European Masters. Im vergangenen Jahr haben wir gesehen, wie Origen seine Dominanz in der Frühjahrssaison der EU Masters erneut unter Beweis gestellt und die Voraussetzungen für ihren Beitritt zur LEC geschaffen hat. Im Sommer haben sich die MAD Lions den Weg zum Sieg beim Finale in Katowice, Polen, geebnet und der Mehrheit ihrer Siegermannschaft - Nemesis, Selfmade, Werlyb und Crownshot - die nötige Aufmerksamkeit verschafft, um in die erste Phase der LEC zu gelangen.

In diesem Jahr wird ein weiterer Faktor in den Mix einfließen. Jedes der zehn LEC-Teams verfügt über ein zweites Team, das in einer bestimmten Regionalliga antritt, was bedeutet, dass ein Unternehmen zum ersten Mal die Chance hat, nicht nur den Sieg auf der internationalen Bühne in der LEC, sondern auch auf der europäischen Bühne in den EU Masters zu erringen. Die regionalen Ligen, in denen die LEC-Teams teilnehmen, sind wie folgt:

UK League Championship: Fnatic Rising & Excel UK
Superliga Orange: Origen BCN, Splyce Vipers, & G2 Heretics
Premier Tour: SK Prime & FC Schalke 04 Evolution
Ligue Française: Vitality.Bee & Misfits Premier
Ultraliga: Rogue Esports Club

Der Wettbewerb ist härter denn je. Wer wird den Widrigkeiten trotzen und aufsteigen und wer wird im Staub zurückgelassen werden?

 

FORMAT

Play-In-Phase

Die European Masters beginnen mit der Play-In-Phase vom 8. bis 11. April, in der die zweitplatzierten Teams aus Spanien, Frankreich, Großbritannien, Deutschland, den Balkanländern, den Nordischen Ländern und Polen in einer einzigen Round-Robin-Runde um drei freie Plätze in der Gruppenphase kämpfen. Das Spitzenteam wird direkt in die Gruppenphase wechseln. Die Teams, die auf den Plätzen 2 und 5 landen, spielen um einen Platz, ebenso wie die Teams auf den Plätzen 3 und 4.

Gruppenphase

Die Gruppenphase beginnt am 15. April und dauert bis zum 18. April. Die drei qualifizierten Teams aus den Play-Ins schließen sich den 13 Erstplatzierten aus jeder Regionalliga an und werden durch eine Gruppenauslosung in vier Gruppen von je vier Teams aufgeteilt. Sobald sie in ihren Gruppen sind, treten sie in einem einzelnen Round-Robin-Wettbewerb (jeder gegen jeden) an, wobei die beiden besten Mannschaften jeder Gruppe in die K.O.-Phase gehen.

K.O.-Phase und Finale

Die acht Teams, die in der Knockout-Phase antreten, kämpfen in einer Einzel-Eliminierungsrunde im Best-of-3-Format (Bo3), wobei die beiden besten Teams am 28. April im Live-Finale antreten.

 

ZEITPLAN

  • 8. bis 11. April: Play-Ins
  • 15. bis 18. April: Gruppenphase
  • 20. bis 21. April: Viertelfinale
  • 27. April: Halbfinale
  • 28. April: Finale

 

WIE KÖNNT IHR ZUSCHAUEN?

Erlebt die ganze Action auf https://www.twitch.tv/riotgames und https://www.youtube.com/esl.

Ihr möchtet die Action live miterleben? Details zum Finale werden in den nächsten Wochen bekannt gegeben, also behaltet eu.lolesports.com und eumasters.gg für weitere Details im Blick.