Jump to Main ContentJump to Primary Navigation
MSI

Die Ankündigung des vierten Tages des Mid-Season Invitational: Überraschender Siegesanwärter – große Regionen in der Krise

Am Vortag des vierten Tages des MSI stellt sich nur eine Frage: Steht der erste Platz bereits fest?

Kann irgendjemand die Flash Wolves wirklich noch aufhalten? Sie haben gegen alle gewonnen, gegen einige sogar zweimal. Jahrelang waren die Wolves als Team bekannt, das überrascht – meist positiv. Sie sind regelmäßiger Meister der LMS-Liga (Hongkong, Macau, Taiwan), auf dem vorherigen MSI belegten sie recht zufriedenstellende 3. bis 4. Plätze und ließen Teams aus den größeren Regionen hinter sich. Bei den letzten Weltmeisterschaften fielen sie jedoch in der Nähe der Plätze 13-16. Es sah so aus, als ob die langjährigen Veteranen Karsa und MMD nicht mehr mit einem Erfolg rechnen können. Die beiden neuen Spieler – Moojin (Dschungel) und Hanabi (obere Lane) – sorgten dafür, dass ihre Stärke nur scheinbar zunahm.

Betty and SwordArt (Flash Wolves) immer noch unaufhaltbar

Betty and SwordArt (Flash Wolves) immer noch unaufhaltbar

Sie beginnen den vierten Tag mit einem Spielstand von 6-0. Vor ihnen stehen Royal Never Give Up (3-3) und Fnatic (3-3), die sicher nicht in der Mitte der Tabelle stehen wollen. Wenn es um RNG geht, wird leider deutlich, dass ihre Stärke sehr überschätzt wurde. Das chinesische Team ist nicht so dominant wie erwartet und UZI entfernt sich von der Chance auf die Meisterschaft. Am vierten Tag steht noch das gut geführte Kingzone DragonX auf dem Plan, so dass mich ein 3-5 Ergebnis am Ende des Tages für RNG nicht wirklich überraschen würde.

Ich hoffe, dass Caps und Co. nicht noch ein leichter Sieg für die Flash Wolves werden. Teilweise, weil man die Entwicklung von Fnatic bemerkt – sie haben aufgehört, ein Team zu sein, das sich auf Rekkles konzentriert. Caps erhob sich als zweite und gleichberechtigte Bedrohung und begann, Bans zu erhalten und die Aufmerksamkeit der gegnerischen Jungler zu wecken. Ich denke, dass er eine mühelose Spielstunde für Pobelter abgeben wird, wenn er das Team Liquid (1-5) schlecht managt, aber mit Maple (FW) wird es vielleicht nicht so einfach.

Caps zeigte mehrmals seine Stärke, aber wird es reichen, um Fnatic aus der Gruppe zu drängen?

Caps zeigte mehrmals seine Stärke, aber wird es reichen, um Fnatic aus der Gruppe zu drängen?

In den restlichen Spielen ist sicherlich sehenswert, wie das Team Liquid zurechtkommt. Werden sie sich an EVOS Esports (1-5) oder Fnatic rächen? Sie müssen anfangen zu gewinnen, um nicht alle Chancen zu verlieren. Fnatic muss auch auf seine Siege und Niederlagen achten, damit das Spiel NA-EU wirklich aussagefähig wird.

Ich würde die Spiele von Kingzone DragonX ruhig angehen – sie hatten einen Zwischenfall, aber sie sind immer noch Koreaner und sie peilen mit Leichtigkeit den zweiten Platz an. Und RNG und EVOS werden es ihnen wahrscheinlich nicht wirklich schwer machen. Hier sind alle heutigen Spiele, die meiner Meinung nach interessantesten sind fettgedruckt:

  • Kingzone DragonX gegen Royal Never Give Up (11:00 MESZ)

  • Fnatic gegen Flash Wolves (12:00 MESZ)

  • EVOS Esports gegen Team Liquid (13:00 MESZ)

  • Royal Never Give Up gegen Flash Wolves (14:00 MESZ)

  • Kingzone DragonX gegen EVOS Esports (15:00 MESZ)

  • Team Liquid gegen Fnatic (16:00 MESZ)

Ergebnisse nach dem dritten Tag des Mid-Season Invitational 2018. Die Flash Wolves haben bereits einen Platz im Viertelfinale

Ergebnisse nach dem dritten Tag des Mid-Season Invitational 2018. Die Flash Wolves haben bereits einen Platz im Viertelfinale

Chaos in der Tabelle und Wolves, die sich mit den Feinden vergnügen – der dritte Tag des MSI 2018 in Kürze

Der zweite Tag zeigte, dass ich öfter an Team Liquid zweifeln sollte. Obwohl die Chancen nicht groß waren, setzten sie alles auf ihren Star, Doublelift. Ein starker Schütze – Caitlyn – für ihn und Favorit Morgana für Olleh und der Schutz von Shen, dem Lieblingschampion von Impact, sicherte auf der unteren Lane die Möglichkeit, einen Vorsprung zu schaffen und ihn in die spätere Phase des Spiels zu übertragen. Großer Beifall erhielt auch Xmithie, der mutig den Baron stahl und die Waagschale des Sieges Richtung Team Liquid kippte.

Leider lief es im Match mit Kingzone DragonX nicht so reibungslos. Die Koreaner setzen komplett auf Aggression. Khan bekam seine Camille, Pray – Kalista, auf der er bescheidene 4,7 KTU (KDA)hat, und Gorilla – Tahm Kench, um sie zu beschützen. Die Dominanz auf der Karte war von Anfang an sichtbar und wurde in drei Bergdrachen und einen wahnsinnigen Vorteil hinsichtlich der Ziele umgesetzt.

Doublelift ohne Euphorie nach dem ersten Sieg, Team Liquid wartet immer noch auf schwierigen Weg

Doublelift ohne Euphorie nach dem ersten Sieg, Team Liquid wartet immer noch auf schwierigen Weg

Ich sagte gestern voraus, dass Fnatic EVO Esports nicht außer Acht lassen darf. Vielleicht liegt das daran, dass sOAZ wieder die obere Lane übernahm – seine Erfahrung und Ruhe bildete ein Gegengewicht zur vietnamesischen Aggression. Auch wenn das orange Team zuversichtlich begann, passte sich das vietnamesische Team nach dem Überfall des gegnerischen Dschungels und dem Umgehen des zweiten Turms in der 7. Minute schnell an diese Spielregeln an und schikanierte mit der anstürmenden Camille das Team Fnatic, das mehrmals kurz vor dem Sieg stand. Es dauerte eine Weile, bis Caps' Vlad sie aufhielt und dies dann in den Baron und einen Sieg umwandeln konnte – aber es war nicht einfach. Das Spiel endete genau umgekehrt im Vergleich zum gestrigen – es war Caps, der einen Quadrakill erzielte und Rekkles stahl ihm den fünften Kill.

Es ist gut, dass Fnatic eine zuverlässige Form entwickelt. Leider verliert es gegen Royal Never Give Up. Das chinesische Team fürchtete Caps und bannte seine Zoe und Yasuo, aber der dänische Midlaner überraschte sie mit Aurelion Sol. Obwohl er im frühen Spiel Druck auf die Side Lanes ausübte, erwies sich RNG als Teamkampf-Meister und besiegte sie im späten Spiel. Bezeichnenderweise sind sie diesmal durch Uzis Quadrakill gefallen. Vielleicht hätten sie wieder mit sOAZ spielen sollen?

Obwohl ich kein Team unterstütze, war das Match Flash Wolves gegen Kingzone DragonX ein Spiel des Tages. Die Ersten sind unschlagbar und die anderen mussten es sein, aber im Moment zeigen sie ihre Macht nicht sehr oft. Wir haben sie im Spiel mit den Wolves nicht erleben dürfen. Khan, ein berühmter Toplaner, der von Yasuo schikaniert wurde, einem Gegenspieler zu seinem Gnar und Moojin, spielt aggressiv mit Kha'Ziks. Nach dem fulminanten Start zogen die Wolves weiter zu Teamkämpfen, bei denen Yasuo vom Wind zum Hurrikan mutierte.

Einmal wagten sie sich zu weit in die feindliche Basis, was Kingzone erlaubte, die Initiative zurückzugewinnen und den Baron zu holen. Doch später endete der Kampf um den Ahnendrachen mit einem Sieg von FW, als Maple erneut seine Galio-Provokation gegen vier Gegner einsetzte. Das Bild wurde vervollständigt durch das Massaker an KZDX während des verzweifelten Versuchs, den Baron zu erwischen, und die Flash Wolves blieben ungeschlagen. Unglaublich, wer hätte das vor dem Turnier vorausgesagt?