Jump to Main ContentJump to Primary Navigation
MSI

Wankelmütiges Finale – Zusammenfassung der Gruppenphase des MSI 2019

Die ersten Tage der Gruppenphase begannen konstant und ziemlich vorhersehbar. Doch was als ruhiges Ende dieser Etappe erwartet wurde, verwandelte sich in ein Spektakel voller intensiver Emotionen – auch für die Fans der europäischen Mannschaft.

Das Dilemma der Experten bezüglich des Favoriten für den Titelgewinn wurde von Invictus Gaming recht schnell gelöst. Ihre dominierenden Leistungen spiegelten sich in der Community nicht nur durch die Ergebnisse, sondern auch durch den Stil wider, den die Chinesen beim Punktesammeln zeigten. Der vorletzte Tag der Phase begann mehr oder weniger genauso. Im Rückspiel zwischen G2 und IG waren es wieder die Weltmeister, die sich durchsetzten – allerdings blieben die Samurai länger am Leben und schlugen sogar mit einigem Erfolg zurück. Sie schienen auch besser organisiert zu sein, besonders im mittleren und späten Teil des Spiels, obwohl die Grafik des gesammelten Goldes keinen Zweifel ließ. Invictus Gaming kontrollierte das Spiel und drückte im letzten Moment den Auslöser gegen G2. Selbst als die Europäer die Nexus-Türme eroberten, wirkten die Champions noch wie eine gut geölte Maschine, die ihren Vorteil nicht unter dem Druck der Gegner aufgeben wollte. Wieder einmal zeigte JackeyLove seine Qualität und beendete das Spiel mit einem beeindruckenden Ergebnis von 15/2/5.

Der Rest des vierten Tages verlief nach den Prognosen der Experten und am Ende des Tages kannten wir 3 von 4 Teams, die sich für die nächste Runde qualifizierten. Den ersten Platz belegte zu Recht Invictus Gaming. Mit 8 Siegen hatten sie sich bereits den entscheidenden Spitzenplatz gesichert, denn die Sieger dieser Etappe hatten das Recht, ihren Gegner im Halbfinale aus den dritt- und viertbesten Mannschaften auszuwählen. In der Zwischenzeit kämpfte G2 mit Zähnen und Klauen, konnte die Champions aber nicht genug verletzen, um sie bluten zu lassen. Mit vorselektierten Top-Teams und einem unbestrittenen Sieger versprach der 5. Tag vor allem einen Kampf um den letzten Platz. Unter den Teilnehmern befanden sich das amerikanische Team Liquid und die legendäre asiatische Crew Flash Wolves.

Tag 4 verlief für keines dieser Teams besonders gut. So konnten wir kaum erwarten zu sehen, was am Ende der Etappe passierte, wenn jeder Punkt kostbar war. Doch wer könnte ein so verdrehtes Szenario voraussehen? Bereits im zweiten Spiel des Tages waren wir von der europäischen Mannschaft ziemlich enttäuscht. G2 spielte ein Rematch gegen Phong Vu Buffalo und jeder konnte erkennen, dass die Asiaten eine Art Kryptonit gegen die beeindruckende Aufstellung der Samurai besaßen. Die Europäer konnten nicht einmal eine offensive Strategie umsetzen. Wunder spielte wie ein absolutes Monstrum und er erzielte sogar einen Pentakill, aber sein Einsatz reichte nicht aus. Zum zweiten Mal überraschte G2 alle mit einer Niederlage gegen PVB.

Die Europäer mussten sich jedoch nicht allzu sehr um die Niederlage sorgen, da sie sich bereits einen Platz in der nächsten Runde gesichert hatten. Doch angesichts der Ereignisse an diesem Tag erwies es sich als Wendepunkt für die Endwertung. Die Niederlage gegen PVB brachte die Samurai weiter weg von SKT, das gerade ein perfektes Ergebnis verzeichnete. Als G2 später an diesem Tag auch gegen TL verlor, machte es keinen Unterschied, dass Faker und Co. zuvor zweimal gegen die Europäer verloren hatten. Fahrlässigkeit, Unterschätzung oder einfaches menschliches Versagen? Was auch immer es war, zwei Niederlagen brachten G2 auf Rang drei und entschieden gleichzeitig, wer in der nächsten Runde den letzten Platz belegen würde. Die Teams TL und FW lagen Kopf an Kopf in der Gruppenphase und es schien ein Tiebreak erforderlich zu sein. Die Fans des amerikanischen Teams warteten gespannt auf die spannende letzte Begegnung, aber ... es stellte sich heraus, dass es keine letzte Begegnung geben würde. Somit hatte der Sieg über G2 einen doppelten Nutzen für Team Liquid. Die Amerikaner vernichteten ihre langjährigen Rivalen und schafften es, ein Ausscheiden aus dem Turnier zu vermeiden.

tl

Das letzte Spiel der Gruppenphase hatte keine formale Bedeutung, war aber dennoch eines der Highlights des Tages. Wieder einmal sahen wir auf den gegenüberliegenden Seiten der Kluft zwei ewige Rivalen und immer noch zwei Hauptfavoriten des Turniers: IG und SKT. Ihre vorherige Begegnung endete mit einer völligen Zerstörung der Koreaner. Faker musste sich bereits nach 16 Minuten einer Niederlage stellen, aber auch einer der besten Spieler der Welt kann noch eine Lektion lernen. Im Rückspiel wirkte SKT wie ein ganz anderes Team. Ihre Zusammensetzung war stimmiger und die Umsetzung der gewählten Strategie war einwandfrei. Nach 32 Minuten endete das Spiel mit dem Sieg des koreanischen Teams und die Chinesen spürten, dass sie zum ersten Mal an Boden verloren. Es stellt sich die Frage, ob das Ergebnis das gleiche wäre, wenn etwas mehr auf dem Spiel stünde. Dennoch könnte das Spiel etwas Größeres vorwegnehmen – ein wahres Comeback für SKT, zur richtigen Zeit und mit Stil.

1.

Invictus Gaming

9-1

2.

SK Telecom T1

7-3

3.

G2 Esports

5-5

4.

Team Liquid

4-6

5.

Flash Wolves

3-7

6.

Phong Vũ Buffalo

2-8

Was bedeutet das alles für G2? IG wählte Team Liquid als Gegner im Halbfinale. Die Amerikaner spielten in der Gruppenphase nicht sehr gut und kämpften sich bis zum Ende durch, also waren sie theoretisch der einfachere Gegner – die Chinesen wählten den einfachen Weg, aber das schien nur natürlich. Das bedeutet mindestens eine Reihe von Spielen mehr, bevor wir das Match G2 gegen IG erleben können. Seid ihr erleichtert? Die Samurai können sich aber auch über ihren Halbfinalgegner freuen. Die europäische Mannschaft hat SKT in den letzten Tagen zweimal besiegt, und es scheint, dass sie es am kommenden Wochenende wieder schaffen wird. Best-of-5-Serien haben ihre eigene Logik, so dass nach wie vor ein hohes Risiko besteht – besonders wenn man bedenkt, dass wir über Faker und sein Team sprechen. Dennoch scheinen die Halbfinalspiele sehr vielversprechend zu sein. IG sind ein klarer Favorit in der ersten Runde und G2 haben allen Grund zu glauben, dass sie SKT wieder schlagen können.

g2

Wer wird es wohl bis zum großen Finale schaffen?

Glaubt ihr, dass G2 für SKT in der BO5-Serie genauso tödlich sein wird?

Bitte lasst uns eure Vorhersagen in den Kommentaren wissen!