Jump to Main ContentJump to Primary Navigation
lcs

Fnatic 2.0

Es ist ein ständiges Auf und Ab mit Fnatic und eine Achterbahn der Gefühle. Vom ersten Worlds Sieger aller Zeiten bis hin zu internen Problemen und zahlreichen Rosterveränderungen hat dieses Team alles mitgemacht. Aber Fnatic zählt immer noch zu den Giganten, nicht nur in der EU LCS.

Achterbahn der Gefühle

In diesem Split läuft wieder alles rund. Fnatic steht momentan an der Spitze der Tabelle und scheint wieder voll und ganz zu funktionieren. Das Team konnte die letzten Wochen überzeugen und wieder gut machen, was zum Beispiel im letzten Split falsch gelaufen ist.

Am Anfang dieses Jahres stand es nicht so gut um Fnatic. Der Langzeit-Support Bora "YellOwStaR" Kim verabschiedete sich von seinen Kameraden und auch ihr Jungler Lee "Spirit" Da-yoon so wie Mid-Laner Fabien "Febiven" Diepstraten nahmen neue Herausforderungen in anderen Teams an. Der Roster schien auseinanderzufallen und auch interne Probleme rund um Martin "Rekkles" Larsson machten die ganze Sache nicht einfacher. In den Playoffs des Spring Splits versuchte man mit einem neuen, frischen Team alte Fehler wieder auszubessern. Jedoch schafften sie es nicht bis ins Finale. Trotz allem besiegte Fnatic das Team Misfits mit einem sauberen 3-0 und konnte somit noch den dritten Platz sichern.
Allerdings war der Weg dorthin kein einfacher. Schon während der regulären Season verließ Maurice "Amazing" Stückenschneider nach nur drei Wochen das Team und wurde durch den jungen Jungler Mads "Broxah" Brock-Pedersen ersetzt. Es musste auf Anhieb eine gute Chemie hergestellt werden, um auch künftig noch gute Ergebnisse abliefern zu können. Auch Informationen über Rekkles gesundheitliche Probleme erschwerten diesen Weg. Doch Fnatic wäre nicht Fnatic, wenn sie nicht auch diese Zeit überstehen würden.
 

Fnatic

Nach dem Sieg um den dritten Platz hatte die Truppe genug Zeit sich zu regenerieren und neue Kraft zu schöpfen. Laut einigen Aussagen erhält das Team nun auch professionelle mentale Unterstützung, um den Druck und die internen Konflikte zu beseitigen. Und genau das konnte man die letzten Wochen auch gut erkennen. Der Roster, der eigentlich nur um den Star-ADC Rekkles herum gebaut wurde, glänzte die ersten Spiele im Summer Split mehr als zuvor.
Vor allem durch Auftritte von Rekkles mit Kennen oder auch Broxah mit Elise konnten die Jungs einen Sieg nach dem anderen einheimsen. Die beiden bereits genannten Spieler sind mit einer 67-69%igen Killbeteiligung nicht gerade unschuldig am Erfolg von Fnatic. Auch der neue Support des Teams kann bis jetzt die Fußstapfen seines Vorgängers ausfüllen. Jesse "Jesiz" Lee überzeugte meist mit Thresh oder Karma und verhalf damit seinem Schützen auch zu einem Teil zu einer 8.15 KDA. Der Teamgeist auf der Bot-Lane scheint zu stimmen und auch der Rest funktioniert momentan einwandfrei. Neuling Rasmus "Caps" Winther komplettiert die Runde und scheint in der Welt der professionellen Liga angekommen zu sein.

Es war nicht immer einfach, aber am Ende haben wir ein gutes Ergebnis, das ist alles was zählt.

Finlay "Quaye" Stewart, Team Director, für slingshotesports.com

Aussicht auf Erfolg und die Auswirkungen von Rift Rivals
 

Vor allem der Sieg gegen G2 in der EU LCS wird der Mannschaft einen ordentlichen Boost verpasst haben. Auch in den nächsten Wochen werden sie versuchen weiter auf Erfolgskurs zu bleiben. Denn in all den Jahren war Fnatic zwar erfolgreich, doch sie konnten nie wieder an den ersten Weltmeistertitel anknüpfen. Gerade sind sie wieder auf dem richtigen Weg, doch es bleibt die Frage, ob der Teamgeist erhalten bleibt oder ob weitere Komplikationen dazwischenkommen.
Leider konnten sie an diesen Erfolg bei Rift Rivals gegen die nordamerikanischen Teams nicht anknüpfen und nach den Niederlagen bei Rift Rivals müssen sie beweisen, dass sie weiterhin als Team überzeugen können.
In den kommenden Wochen und den Playoffs bleibt es also weiterhin spannend. Können sie dem Druck und der Kritik standhalten und sich damit vielleicht auch während den Weltmeisterschaften international behaupten?

Fnatic spielen das nächstemal am Samstag, den 15. Juli, gegen Vitality. Seid auf eu.lolesports.com ab circa 20 Uhr live mit dabei.