Jump to Main ContentJump to Primary Navigation
lcs

Neu im Jungle: Broxah

Während des letzten Splits hatte Fnatic keinen wirklich guten Start. In den ersten Wochen konnten sie nicht gegen Misfits und G2 gewinnen. Es herrschte eine ungewohnte Stimmung, und es stand eine Veränderung bevor. In Woche 4 wurde der damalige Jungler von Fnatic, Maurice "Amazingx" Stückenschneider gegen den zu dem Zeitpunkt noch für Fnatic Academy spielenden Mads "Broxah" Brock-Pedersen eingetauscht. Die Chemie im Team stimmte nicht mehr, und der Däne sollte frischen Wind in den europäischen Giganten bringen.

Der Neue im Ring

 

Broxah entschied sich erst vor ein paar Jahren, professionell League of Legends zu spielen. Er begann zu trainieren, wurde angesprochen und verpflichtet – das alles in einem relativ kurzen Zeitraum. Nun durfte er im vergangenen Split das erste Mal die EU LCS Bühne betreten und für Fnatic spielen. Zuvor konnte er zwar Efahrungen mit Fnatic Academy sammeln, doch die LCS ist ein ganz anderes Kaliber. Es lag ein enormer Druck auf ihm, da er Amazing vertreten musste und gleichzeitig auch nicht unterschätzen durfte, wie es ist, seine Leistung vor einem riesigen Publikum abzuliefern. Alle Augen waren auf ihn gerichtet, auf den Neuen.

Mein Plan ist es, mich nicht davon beeinflussen zu lassen, auf der Bühne zu spielen.

Broxah für lolesports.com
Broxah musste sich erst noch beweisen.

Broxah musste sich erst noch beweisen.

Zurückblickend kann man sagen, dass Broxah sich mehr als gut geschlagen hat. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten schaffte Fnatic es in den Playoffs den dritten Platz zu belegen. Und ihr neuer Jungler hat seinen Teil dazu beigetragen. Seine Killbeteilung lag diesen Split bei 66%, und somit ist er fast gleichauf mit dem Jungler von G2, Kim "Trick" Gang-Yun, und sogar besser als Jonas "Trashy" Andersen, obwohl er erst in der vierten Woche mitmischen durfte. Auch seine maximale Anzahl an Farm befördert ihn ins solide Mittelfeld zwischen all den anderen Jungle-Kollegen. Mit keiner Statistik liegt er auf dem letzten Rang, er ist durchweg solide. Natürlich ist noch Luft nach oben, doch es hat keiner erwartet, dass Broxah während seines ersten Split die ganz Großen vom Thron stößt. Er ist definitiv nicht zu unterschätzen und beweist jetzt schon, dass er mit den erfahrenden Spielern aus der EU LCS mithalten kann. 

Ivern - der Hüter des Hain

Ivern - der Hüter des Hain

Ein Championpool zum Reinlegen

 

Sein Steckenpferd diese Saison war Ivern, der Hüter der Haine. Mit diesem sympathischen Baum konnte Broxah während der Playoffs eine stolze 100%ige Gewinnrate erzielen. Mit diesem Champ kassierte er die meisten Assists während dieser Zeit. Insgesamt, also während des regulären Splits und während der Playoffs, konnte er mit Ivern am besten abschneiden. Besonders auffällig während des regulären Splits war jedoch sein großer Pool an Champions. Neben Ivern spielte er auch Elise, Lee Sin, Graves, Kha’Zix oder auch mal Rengar und Nidalee. Er ließ kaum jemanden aus und konnte immerhin während des Splits insgesamt eine 48%ige Gewinnrate einheimsen und während der Playoffs sogar stolze 70%. Seine Lieblingschampion ist aber nicht Ivern, sondern generell sind es eher Assassinen wie Elise. Mit ihr bestritt er die meisten Spiele und versuchte stets eine aggressive und bestimmte Spielart an den Tag zu legen. Doch vor allem Broxah überzeugt mit Flexibilität und Engagement. Und es ist nicht zu verachten, dass er mitten im Split in Amazings Fußstapfen getreten ist und versucht hat, mit diversen Champs sein Team weiter nach vorne zu bringen.

Wenn wir gut zusammenarbeiten und weiter an uns arbeiten und uns verbessern, dann stehen die Chancen hoch, dass wir die nächsten LCS Wochen gut abliefern werden.

Broxah für lolesports.com

Es ist sicher nicht leicht, als ein Newcomer auf die Bühne zu treten und dabei zu versuchen, allen zu beweisen, was man kann. Doch trotz der Schwierigkeiten zu Beginn des Splits konnte Fnatic mit Broxah einen soliden Abschluss genießen. Sie zerschmetterten Misfits während des Kampfes um Platz 3 und können nun weiter fokussiert auf den Summer Split hinarbeiten. Broxah wird sicherlich wieder seinen Teil dazu beitragen und weiterhin an der Chemie zwischen ihm und dem Team arbeiten. Auch dem Druck wird er immer mehr standhalten können. Er ist mit Sicherheit ein Jungler, den man im Auge behalten sollte.