Jump to Main ContentJump to Primary Navigation
lcs

David gegen Goliath: ROCCAT stellt sich der Übermacht G2.

Nach 3 Monaten sind wir nun endlich am Ende der Frühjahrssaison angelangt. Das Rennen, um die Plätze in den Play-offs nächste Woche, und damit auf die Möglichkeit vor einer großen Menge in Hamburg sein Können unter Beweis zu stellen, spitzt sich nun zu. In Gruppe A ist der klare Sieger G2 Esports, doch könnten ihnen ROCCAT, die momentan in einer Siegesserie sind, in die Parade fahren. Unser Spiel der Woche.

G2 Esports: Der König Europas, den niemand entthronen kann

Vor zwei Jahren waren vor allem Fnatic die großen Sieger der europäischen Liga. Selbst wenn das Team schlechtere Leistungen in der Saison zeigten, konnten sie dennoch meist den Gesamtsieg für sich entscheiden. Ein Jahr ist es also her, dass diese Ära zu Ende ging und G2 Esports, eine Organisation, die sich gerade erst für dieses Split qualifiziert hatte, übernahm das Zepter an der europäischen Spitze. Daran konnte auch Origen nichts ändern, damals ein Team mit ehemaligen Fnatic-Spielern, die ihren Gegnern im Finale in Rotterdam 3:1 unterlagen. Im Sommer dann stärkte sich die Organisation indem sie Jesper "Zven" Svenningsen  und  Alfonso "Mithy" Aguirre Rodriguez  für ihre Startaufstellung verbuchen konnten. Das Team entwickelte sich damit von einem guten zu einem Superteam. Zusammen gewannen sie erneut die europäische Liga im Sommer 2016 in Krakau und zogen als Europas bestes Team in die Weltmeisterschaft ein. Trotz, oder vielleicht wegen, der hohen Erwartungen die an sie gesetzt wurden, zeigten sie oft nur durchwachsene Leistungen. Nach der Gruppenphase war die Weltmeisterschaft für sie vorbei.

Zven und Mithy

Zum Start in die neue Saison 2017 waren die Erwartungen an die Spieler zwar immernoch recht hoch, doch durch die schlechte Leistung während der Weltmeisterschaft getrübt. G2 hatte dennoch keine großen Probleme die Zweifler ruhig zu stellen. Bereits in wenigen Wochen hatten sie in ihrer Gruppe die Spitzenposition für sich quasi gesichert und wurden nur von Misfits bedroht. Als es an die Spiele gegen Gruppe B ging konnten dominierten sie weiterhin und konnten sich deshalb auch in der Gesamtwertung auf Platz 1 setzen. Zwar verloren sie ab und zu mal ein Spiel gegen ein anderes Team, konnten sich jedoch immer fangen und sind deshalb in Serien bisher unbesiegt. Mit einem Sieg über ROCCAT und Fnatic diese Woche könnten sie die Saison ohne Niederlage abschließen und wären mit dem miteingehenden Schub an Selbstvertrauen wieder auf besten Wege ihren Thron in Hamburg zu verteidigen.

Ein erneuter Sieg in der europäischen Liga ist für sie auch deshalb so wichtig, weil sie unbedingt zu dem Mid-Season-Invitational nach Brasilien fahren wollen, um ihr internationales Können unter Beweis zu stellen. Denn trotz regionaler Dominanz konnten sie gegen Teams anderer Kontinente noch nicht richtig punkten. Allein bei der letzen IEM in Katowice schafften sie es ins Finale. Leider mussten sie dort auch einer klaren 2-0 Niederlage gegen das taiwanesische Team Flash Wolves erleiden. Sie werden also alles dafür tun den Split zu gewinnen, damit sie endlich ihre Stärke unter Beweis stelle können.

G2

ROCCATs hollywoodreife Aufholjagd

Vor einigen Wochen wäre es noch undenkbar gewesen ein Spiel ROCCATs als Spiel der Woche auszuwählen. Ohne einen einzigen Sieg stand das Team ganz unten in der Tabelle der Gruppe A und man sah ihnen nur Chancen zu das Team über ihnen, Giants, oder das letztplatzierte Team in Gruppe B, Origen, zu besiegen. Als die Finalspiele in Hamburg angekündigt wurden war die Organisation deshalb besonders enttäuscht wohl nicht mitmischen zu können, weil ihr Hauptquatier in dieser Stadt zu finden ist. Trotzdem ließen sie ihren Kopf nicht komplett hängen und trainierten weiter, um vielleicht hier und da einen Sieg einzufahren. Der erste Sieg kam dann tatsächlich gegen das spanische Team Origen, in einer langen Serie. Es war kein überzeugender Sieg, aber die Punkte waren wichtig für das Team, da man Relegation unbedingt vermeiden wollte. Über Play-offs dachte da noch niemand nach.

Wadid

Was in den nächsten Wochen darauf folgte hätten dann doch nicht mal die größten Fans erwartet. Nachdem sie ihren ersten Sieg verbuchen konnten gewann das Team noch fünf weitere Spiele hintereinander. Sogar gegen das Top 4 Team Misfits konnte ROCCAT letzte Woche ihre Überlegenheit beweisen. Das kommt vor allem daher, dass das Team nun sehr gut miteinander harmoniert und Spielzüge sehr entscheidend durchführt. Es scheint, als hätte sich das viele Training ausgezahlt und die Spieler eine besonderes Band entwickelt, dass sie einfacher zusammenarbeiten lässt.

ROCCAT ist jetzt also auf gleicher Höhe mit Fnatic, unglaublich zu Glauben, wenn man sich die Tabelle noch vor einem Monat ansieht, und haben Play-Offs vor Augen. Wenigstens versuchen zu können sich für ihre Heimatstadt Hamburg zu qualifizieren ist natürlich ein großer Antrieb für das Team. Mit einem Sieg über G2 Esports  könnten sie sich nicht nur ihren Platz in den Play-Off Spielen sichern, sondern auch ihren Gegnern in die Parade fahren und sie davon abhalten eine unbesiegte Saison hinzulegen. Dafür werden sie noch einmal einiges an Kraft und Geschick drauflegen müssen. ROCCAT konnte zwar scheinbar mit Leichtigkeit gegen Misfits gewinnen, jedoch war Misfits im Vorfeld schon eher in einer Tiefphase gewesen. G2 dagegen haben bisher noch keine Schwäche gezeigt. Es wird also ein Kampf von David und Goliath. Sollte ROCCAT den Sieg in diesem Spiel verbuchen und sich für die Play-Off Spiele qualifizieren, vielleicht sogar bis Hamburg durchkämpfen, dann hätte das kein Filmautor besser schreiben können.

ROCCAT

Wenn ihr also interessiert seid, ob ROCCAT ihre Siegesserie fortsetzen können oder ob G2 Esports ihre Dominanz weiterhin unter Beweis stellen kann, dann schaltet am Samstag um 19 Uhr auf lolesports.com ein!