Jump to Main ContentJump to Primary Navigation
Love Hurts Crew- LCS EU - 2017 - Spring Split - week 10
lcs

Von bunten Vögeln und Einhörnern

Sie sind die Wundertüte der EU LCS: Die Unicorns of Love überraschen jedes Mal aufs Neue. Sie sind ein Team, welches immer wieder neue Emotionen hervorruft und die Menge zum Beben bringt. Es ist ein Auf und Ab mit den Einhörnern und trotzdem sind die eines der beliebtesten Teams der Liga.

Wechselbad der Gefühle

In den letzten paar Wochen lief es für die Unicorns eher unbeständig. Zwar konnten sie gegen Misfits und Ninjas in Pyjamas zwei Siege einheimsen, doch gegen Roccat und Fnatic mussten sie sich geschlagen geben. Es ist eben diese Konstante die im Spiel des Teams fehlt. Diesen Split über sind sie nicht an der Spitze ihrer Gruppe und müssen jede Woche aufs Neue um einen Sieg kämpfen. Immer mal wieder glänzen sie, doch an anderen Tagen will es einfach nicht klappen. Dabei lief im vergangenen Split alles so gut: Sie standen im Finale G2 gegenüber und hatten die Chance, das erste Mal die Trophäe an sich zu reißen. Doch es hat leider nicht gereicht und die Mannschaft musste sich erneut mit dem zweiten Platz zufriedengeben. Bereits vor 2 Jahren standen sie im Finale des Spring Splits und kassierten auch dort eine Niederlage gegen Fnatic. Der Split fängt oft so gut an, doch am Ende hat es bis jetzt noch nicht für den großen Sieg gereicht. Man darf trotzdem nicht vergessen, dass das Team die IEM 2016 gegen Flash Wolves gewonnen hat – ein riesiger Push für die noch jungen Unicorns, die erst seit 2014 aktiv in der kompetitiven Szene vertreten sind. Nun sind sie erneut verbissen darauf, den Split zu gewinnen und allen zu zeigen, dass sie es drauf haben.

Die Unicorns haben eine Menge Fans hinter sich

Die Unicorns haben eine Menge Fans hinter sich

Unkonventionelle Einhörner

Die Unicorns sind vor allem bekannt für ihren unberechenbaren Spielstil. Schon zu Beginn ihrer Karriere überzeugten sie mit unkonventionellen Picks und aggressiven Taktiken. Auch heute noch zeigt unter anderem Top-Laner Tamás „Viziscacsi“ Kiss verschiedenste Champions, die eher mal in der Trickkiste verschollen bleiben. Unter anderem gibt er Yorick zum Besten und beweist generell, dass er einen großen Champion-Pool beherrscht und damit sein Team unterstützen kann. Ob Fiora, Gragas, Gnar, Camille oder auch Cho’Gath und Galio – der Top-Laner beweist immer wieder aufs Neue seine Vielseitigkeit. Neben ihm rekrutierte das Team auch einige neue Gesichter für den diesjährigen kompetitiven Kampf. Die Rookies Fabian „Exileh“ Schubert und Andrei „Xerxe“ Dragomir komplettieren das neue Roster. Beide besaßen so gut wie keine Erfahrung in der LCS, obwohl Exileh schon vorher in verschiedenen Teams aktiv war. Sie bringen neue Frische in die Runde und wachsen jede Woche auf dem Rift über sich hinaus. Mit ebenfalls individuellen Picks und vor allem guten Ergebnissen scheinen die beiden Neulinge sich gut ins Team eingegliedert zu haben. Zusätzlich profitieren die Unicorns noch von einer aggressiven Botlane mit dem neuen Dreamteam Samuel Fernández „Samux“ Fort und Zdravets „Hylissang“ Galabov. Die letzten Spiele überzeugten sie vor allem als Caitlyn und Braum oder auch mit Xayah und Rakan. 

Die Einhörner sind die Wundertüte der EU LCS

Ein Ausblick

Trotz manch Niederlagen reißen sich die Unicorns immer wieder zusammen und versuchen mit neuen Kombos und frischen Ideen die Liga aufzumischen. Schlussendlich scheint die Harmonie zu stimmen und die momentane Saison scheint bis jetzt solide zu laufen. Die Playoffs werden zeigen, ob sie es dieses Jahr schaffen, sich erneut in das Finale des Splits zu kämpfen oder ob sie doch wieder kurz vor dem Ziel scheitern. Eins ist jedoch klar: die bunten Vögel (oder in dem Falle Einhörner) der EU LCS haben bereits eine riesige Fanbase hinter sich und sind bereit, jede Herausforderung anzunehmen. Es bleibt weiterhin spannend, wie der diesjährige Split für sie ausgehen wird.