Jump to Main ContentJump to Primary Navigation
G2 Mithy nach einem Sieg über das nordamerikanische Team Solomid
MSI

Europa im Halbfinale - G2 kämpft um den Pokal!

Geschafft! Nach einer Zitterpartie gegen das nordamerikanische Team Solomid konnte G2 Esports siegreich aus der Gruppenphase hervorgehen und sich für das Halbfinale qualifizieren. Aber was G2 bisher gezeigt hat, war alles andere als auf dem Niveau eines Teams, das mit nur einer einzigen Niederlage Spring Split Champion wurde. Fans kreiden vor allem Jungler Trick Leistung an, Analysten sehen ein großes Kommunikationsproblem im Team.

Man möchte meinen, dass G2 Esports es mehr den Fehlern ihrer nordamerikanischen Gegnern zu verdanken hat, als der eigenen spielerischen Leistung. Denn Team Solomid gelang es innerhalb der frühen Phase des entscheidendes Spiels einen unglaublichen Vorteil auszubauen, aber sie verspielten diesen durch schlechte Koordination und kurzsichtigen Spielzügen. Letztendlich war es G2 Esports Auswahlstrategie zuzuschreiben, die mit Schützenspieler Jesper "Zven" Svenningsen auf Caitlyn und Kim "Trick" Gang-Yun auf dem unterstützenden Jungler Nunu auf eben diese Fehler setzten und mit einer stark skalierende Teamkomposition konterten. Durch diesen Sieg sicherte sich das europäische Team nicht nur ein Preisgeld von mindestens 150.000 $ und eine Qualifikation zum Halbfinale, sondern auch einen Top-Seed für Europa bei der 2017 Weltmeisterschaft in China.

Zven bereut jeden unnötigen Tod

Aber woran liegt es, dass G2 Esports, ein Team, welches die europäische LCS so dominierte, welches nur mit einer einzigen Niederlage Spring Split Champion wurde, nun auf internationaler Ebene so schwächelt und wankt? Zum einen ist zu erkennen, dass G2 Esports bisher in fast jedem Spiel sehr eindimensionale Taktiken spielten, bei der das Team alles auf das Potential von Schütze Zven im späten Spiel setzt. Dies, gepaart mit nicht erfolgreichen Lane-Ganks durch Trick führte zu Schwächen im frühen Spiel, was oft in einem kompletten Kontrollverlust seitens G2 endete.

Zum anderen kann man auch sagen, dass G2 Esports nie besonders stark in internationalen Turnieren auftraten. Man erinnert sich hier an ihre letzte MSI, wo das Team nur zwei Siege erzielte. Oder auch an die 2016 Weltmeisterschaft, wo sie mit nur einem einzigen Sieg als das eigentliche Top-Team Europas abdankten. Diese Ergebnisse sind besonders der schlechten Anpassungsfähigkeit des Teams zuzuschreiben, welches in Best-of-One Situationen daran scheitert, sich an die gegnerische Strategie anzupassen und dieser entgegenzuwirken. Stattdessen setzt das Team auf halb durchdachte Strategien, schlechte Banns und ein schwächelndes Early-Game und hofft, im späten Spiel durch ihre skalierende Team Kompositionen zu gewinnen. Auch Support Spieler Alfonso "Mithy" Aguirre Rodriguez erkennt diese Schwäche und lies in einem Interview mit Yahoo seinem Unmut freien Lauf.

In Europa sind wir eine Mauer für unsere Gegner, weil wir die Strategie der europäischen Teams kennen. Hier sind die andere Teams eine Mauer, weil sie unsere Strategie kennen.

Alfonso "Mithy" Aguirre Rodriguez

Aber es ist nicht alles schlecht, was Europa bei der MSI bietet. Besonders Luka "PerkZ" Perković läuft zu neuen Hochformen auf und ist teilweise der Grund, wieso G2 Esports es bis zum Halbfinale geschafft hat. In der mittleren Lane gelingt es ihm stets Druck aufzubauen, sein Fizz Spiel war alleine dafür verantwortlich, dass es dem Team gelang aus ihrer ersten Begegnung mit Gigabytes Marines siegreich hervorzugehen

G2 Esports Leistung bei der MSI zeigt aber auch, dass Europa noch einiges zu verbessern hat um international mitzuhalten. Ein weiterer Grund, wieso das Team derzeit so stark am wanken ist, könnte die fehlende Konkurrenz auf nationaler Ebene sein. Denn erst gegen Ende der Saison, in den EU LCS Playoffs, fingen Teams wie Fnatic und ROCCAT an, dem europäischen Spitzenteam das Wasser zu reichen. Damit Europa ein wahrhaftes Spitzenteam hervorbringen kann, muss eine entsprechende Umgebung geboten werden, denn schließlich können Teams nur besser werden indem man ihnen regelmäßige neue Herausforderungen bietet, etwas, das diesen Spring Split in der EU LCS gefehlt hat. Es bleibt also zu hoffen, dass die Sommer Saison neues Talent hervorbringt, als auch alte Champions der EU LCS wieder reaktiviert.

Im Halbfinale treffen G2 Esports nun auf Team WE, ein Team, dem sie in der Gruppenphase keinen einzigen Sieg abringen konnten. Da diese Begegnung im Best-of-Five Format stattfinden, bleibt zu hoffen, dass es G2 Esports gelingt ihre Draftstrategien an das gegnerische Team anzupassen und so mehr als nur einen Spielplan zu fahren. Besonders Trick, der in den bisherigen Begegnungen vom Team WE Jungler Xiang "Condi" Ren-Jie vorgeführt wurde, muss jetzt schauen, dass er einen sinnvollen Beitrag zu seinem Team leisten kann. Wie denkt ihr stehen die Chancen darauf, dass G2 trotz ihrer bisherigen Leistung einen Sieg über das chinesische Team WE erzielen kann? Glaubt ihr, dass Europa noch eine Chance auf den MSI Pokal hat? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Verpasst auf keinen Fall das Halbfinale der MSI, am Freitag um 20 Uhr geht es los!