Jump to Main ContentJump to Primary Navigation
lcs

Summer Split: Welches Team wird siegen?

Diesen Donnerstag startet die 2017 EU LCS mit dem Summer Split in die zweite Runde. Hier kämpfen erneut zehn Teams um die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in China. Aber welche Teams können sich diesen Sommer beweisen?

Korrekturhinweis: In einer ersten Version des Artikels haben wir behauptet, dass Mysterious Monkeys keine Spieler aus dem Team Misfits Academy übernommen haben. Wir haben den Text korrigiert und entschuldigen uns hiermit bei der Organisation für den Fehler.

Jeder möchte den Titel, aber am Ende werden es nur drei Teams schaffen. Wird G2 diesen Sommer weiterhin dominieren? Wird Fnatic zur altbekannten Hochform auflaufen? Oder räumen vielleicht die Neulinge Mysterious Monkeys und Ninjas in Pyjamas die Tabelle auf? Es ist schwer, klare Antworten zu finden. Aber damit ihr euch schon vorher ein Bild davon machen könnt, was euch erwartet, gibt es hier eine kleine Übersicht über die teilnehmenden Teams.

Zven und Mithy nach ihrem ersten Sieg im MSI Finale

Zven und Mithy nach ihrem ersten Sieg im MSI Finale

Die Meister

Trotz einer sehr wackeligen Gruppenphase schaffte es G2 Esports beim MSI Turnier zu überzeugen. In der geringen Zeit, in der das Team die Möglichkeit hatte mit internationalen Teams zu trainieren, konnte jeder einzelne Spieler des Teams sich spürbar verbessern. Aber auch wenn G2 mit bei diesem Turnier ein scheinbar neues Level erreichte, zeigt das Team weiterhin Probleme mit der internen Kommunikation und ihrem allgemeinen Spielplan. Dies zeigte sich besonders während der MSI als Trick oft auf Champions gedrängt wurde, die er nicht ausreichend beherrschte. Auch setzte G2 regelmäßig darauf, dass es Jesper "Zven" Svenningsen gelingt das Team im späten Spiel auf seinen Schultern zu tragen, etwas, was nur selten gelang. Doch trotz der offensichtlichen Schwächen des Teams startet G2 den Sommer-Split als die stärkste Mannschaft Europas, vor allem dank der Stärke der einzelnen Spielern. Es bleibt abzuwarten, ob es diesem Sommer einem anderen Team gelingt G2 Esports den Titel des europäischen Champions streitig zu machen.

Die Herausforderer

Auch Unicorns of Love, Fnatic und H2k-Gaming nutzten die Pause zwischen den Splits um ihre Stärken weiter auszubauen. Alle Teams konnten ihre Mannschaft intakt halten, etwas, das dabei hilft die bereits bestehenden Synergien und Spielweisen aufrecht zu erhalten und auszubauen.

Was ein unstetiges Team ausmacht, konnte man im Frühling bei Fnatic beobachten. Wo das Team zu Beginn noch versuchte mit Ex-Origen Star Maurice "Amazingx" Stückenschneider ein starkes Team aufzubauen, zeigte sich schnell, dass der Jungler nicht zur Spielweise des Teams passte. Erst nachdem Fnatic Amazing durch Mads "Broxah" Brock-Pedersen ersetzten zeigte sich ein Aufwärtstrend im Team.

VL: Odoamne, Xerxe, Rekkles

Die drei Zugpferde ihrer Teams

Zudem verbrachten Fnatic und Unicorns of Love die Pause in Korea und trainierten mit Teams, die sich ständig mit den Weltbesten in der LCK messen. Es bleibt zu hoffen, dass durch diese Trainingseinheiten die Lücke zwischen den Regionen, die während MSI noch offensichtlich war, überbrückt werden konnte, sodass die europäischen Teams bei den anstehenden Weltmeisterschaften auf dem hohen Niveau mithalten können. Aber in respektiven zu den bisherigen Leistungen dieser Teams und dem, was sie in der Saisonpause geleistet haben, kann man zunächst sicher sein, dass Unicorns of Love, Fnatic, sowie H2k-Gaming es G2 Esports nicht so leicht machen werden wie letzte Saison.

Pridestalker - der neue ROCCAT Jungler

Pridestalker - der neue ROCCAT Jungler

Die Novizen

Roccat, Splyce, Vitality und Misfits stellen, zumindest zu Beginn des Summer-Splits, Wildcards dar. Wildcards sind Teams, die aus vielen Gründen schwer einzuschätzen sind. Auch wenn Misfits und Splyce zuletzt noch im Rennen um den Titel des Spring-Split Champions teilnahmen, sind diese Organisation noch zu jung um zuversichtlich zu sagen, dass sie auch dieses Saison genauso stark wie zuvor spielen werden. Dennoch sind die individuellen Talente der Spieler nicht unter den Scheffel zu stellen. Besonders Splyce Top-Laner Martin "Wunderwear" Hansen, welcher schon eine Weltmeisterschaftsteilnahme hinter sich hat, verspricht viel. ROCCAT hingegen füllt die Lücke, die Jungle Nubar "Maxlore" Sarafian im Team hinterlassen hat, mit dem Niederländer Milo "Pridestalker" Wehnes auf, welcher sich zuvor mit Misfits Academy für die EU LCS qualifizierte. Ob dieses Experiment sicht lohnt, wird sich diese Saison zeigen

Die Frischlinge

Neu dabei im Rennen um den Summoners Cup sind Ninjas in Pyjamas und Mysterious Monkeys. Diese zwei Team haben hierfür die Plätze, die Fnatic Academy und Misfits Academy sich in der europäischen Challenger Series erspielt haben, aufgekauft. Ninjas in Pyjamas haben sich dazu entschieden die Spieler, die sich die Plätze erspielten nicht zu übernehmen und stattdessen ein komplette neue Mannschaft aufzustellen - eine erstmal fragwürdige Entscheidung. Dies bedeutet im Endeffekt, dass statt den Spielern, die während der Challenger Series sich als Team Fnatic Academy bewiesen haben, nun zunächst fünf scheinbar zusammengewürfelte Spieler auf der LCS Bühne auftreten werden.

Unbeschrieben sind die Mannschaften aber auf keinen Fall. Mysterious Monkeys, ein deutscher Verein, der seit 2013 in der Esports-Szene unterwegs ist, hatten sich schon über ihren Sieg in der 2017 ESL Meisterschaft für die Challenger Series diesen Sommer qualifiziert, bevor sie sich für das Direktticket via Teameinkauf entschieden haben. Dabei übernahmen sie die komplette Aufstellung von Misfits Academy, ausgenommen von Pridestalker, welcher sich dazu entschied zu ROCCAT zu wechseln.

Ninjas in Pyjamas hingegen war eine Organisation, die schon zuvor versuchte mit Top-Spielern wie Team SoloMid Mid-Laner Bjergsen, Schützenspieler Deficio und Jungler Svenskeren die EU LCS zu erreichen. Daran sind sie, trotz zwei Teilnahmen an der EU Challenger Series, stets gescheitert. Jetzt aber möchte das Team mit namhaften Spielern, unter anderem Ex-SKT Top-Laner Kim "Profit" Joon-hyung und KT Rolster Mid-Laner Kim "Nagne" Sang-moon sich endlich in der EU LCS etablieren.

Beide Organisationen stehen nun vor der Herausforderung sich im Kampf mit Europas besten zu beweisen. Aber ob Mysterious Monkey und Ninjas in Pyjamas dies am Ende schaffen, bleibt abzuwarten. Freut euch also auf spannende Gefechte mit neuen Teams, neuen Spielern und neuen Taktiken!

Welches Team ist euer Favorit? Wen werdet ihr diesen Sommer anfeuern? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Verpasst aber auf keinen Fall die Chance die EU LCS live in Berlin zu erleben und sichert euch eure Tickets hier.