Jump to Main ContentJump to Primary Navigation
Fnatic Academy Logo

Kikis

Mateusz Szkudlarek
Fnatic Academy Logo
  • 2.1 KDA-Wertung
    #47 während eu 2017 summer
  • 8.5 CS pro Min.
    #23 während eu 2017 summer
  • 60% Tötungsteilnahme
    #50 während eu 2017 summer
Mateusz 'Kikis' Szkudlarek
  • 2.1 KDA-Wertung
    #47 während eu 2017 summer
  • 8.5 CS pro Min.
    #23 während eu 2017 summer
  • 60% Tötungsteilnahme
    #50 während eu 2017 summer
Fnatic Academy: Top-Laner

Biographie

Der erste Gedanke, der dabei vermutlich gerade durch den Kopf geht ist „Moment einmal, ist der nicht Jungler?“.

Naja, er war es schließlich vor nicht allzu langer Zeit einmal. Heute ist Mateusz „Kikis“ Szkudlarek, wie ihr schon richtig gelesen habt, der Top-Laner bei G2 Esports. Doch wusstet ihr auch, dass Kikis Karriere eigentlich als Top-Laner begann? Wirklich bekannt wurde der Pole erst mit seinem Durchbruch in die EU LCS mit Unicorns of Love, als er mit seinen Teamkameraden sich durch die EU Challenger Series für die europäische Erstliga qualifizierte. Sein Weg begann jedoch schon weit in der Vergangenheit, nämlich zum Zeitpunkt, als League of Legends gerade in die erste Saison der kompetitiven Szene startete. 2011 schafften Kikis und seine Mannschaft exGameburg Team sich einen Platz in seinem ersten internationalen Turnier, die 2011 World Cyber Games, zu ergattern. Gastgeber war das prestigeträchtige Najin e-mFire, welches durch die Hand des europäischen Teams fiel. Kikis Team schlug ebenso die nordamerikanische Mannschaft Counter Logic Gaming und schaffte es bis ins Finale gegen Chicks Dig ELO, ein Team bestehend aus einer Mischung aus späteren Team SoloMid- und Counter Logic Gaming-Spielern.

Nach der Silbermedaille schlug sich der stilhafte Schal-Connaisseur für drei Jahre durch verschiedene Mannschaften, darunter auch namhafte Organisationen wie MeetYourMakers, mousesports und Team ROCCAT. Als Teil von EloHell spielte er in der regionalen KO-Phase Europas der zweiten Saison, schied allerdings bereits im Vierteilfinale aus. Ende 2013 wechselte Kikis in die Jungle-Rolle und begann für einige Mannschaften der EU CS zu spielen, in der Hoffnung eines Tages den Schritt nach ganz oben zu schaffen.

Mit UOL kam der Durchbruch und auch der massive Strom an Fans, vor allem durch die verrückten Champions, die Kikis in den wichtigsten Spielen seiner Mannschaft auspackte. Mal war es Udyr und ein anderes Mal Gnar, beides Champions, welche wohl kein anderer Jungler der Welt sich trauen würde anzufassen. Besonders nicht im Halbfinale der EU LCS Spring 2015. Da fragt man sich, wie viel Vertrauen seiner Mannschaft sich Kikis verdient haben muss und wie viel Mut man braucht, um eine solche Aktion durchzuziehen.

Im Laufe der folgenden Sommersaison entschied sich der Pole wegen seiner mangelhaften Leistung die Mannschaft zu verlassen und es mit einem Neuanfang bei Gamers2 zu versuchen. Der Wechsel auf die Top-Lane fand schließlich nach einer erfolgreichen Qualifikation für die Rückkehr in die LCS statt, als er seine neuen Jungler Kang-yoon „Trick“ Kim willkommen hieß.

Spielverlauf

Wissenswertes

  • Position

    Top-Laner
  • Heimatland

    Poland

Championstatistik

Camille

Camille

Gespielt
2
Gewonnen
0
KDA
1.6
Renekton

Renekton

Gespielt
2
Gewonnen
1
KDA
2.7
Jayce

Jayce

Gespielt
2
Gewonnen
1
KDA
2.8